Chris Rea - Cover
Große Ansicht

Chris Rea

Geburtstag:04.03.1951
Geburtsort:Middlesbrough, England
Artikel teilen:
Diskographie
Chris Rea - Santo Spirito Blues - Cover
7.5/10

Chris Rea
Santo Spirito Blues

  • 2011     Blues

Heuer heißen solche Songs „The chance of love“ und „Think like a woman“, die sich nicht nur fein ins Gehör schmeicheln, sondern auch Reas markantes Gitarrenspiel und seine Charakterstimme toll unterstützen. Damit .

Chris Rea - Still So Far To Go: The Best Of Chris Rea - Cover
 - 

Chris Rea
Still So Far To Go: The Best Of Chris Rea

  • 2009     Blues

Chris Rea - Fool If You Think It´s Over: The Definitive Greatest Hits - Cover
9/10

Chris Rea
Fool If You Think It´s Over: The Definitive Greatest Hits

  • 2008     Blues

„Dancing The Blues Away“ ist da schon ein richtiger Wachmacher und läutet Reas Blues-Epoche ein. Nach dem fantastischen Blues/Jazz-Ausflug „Long Is The Time, Hard Is The Road“ zeigt sich besonders in Stücken wie „.

Chris Rea - The Return Of The Fabulous Hofner Bluenotes - Cover
9/10

Chris Rea
The Return Of The Fabulous Hofner Bluenotes

  • 2008     Blues

Chris Reas Reise durch die Geschichte der Bluesmusik wird fortgesetzt und am Beispiel zweier fiktiver Gruppe weitergesponnen. Der Hörer kann miterleben, wie sich die Bands musikalisch weiterentwickeln und verschiedene Einflüsse.

Chris Rea - The Road To Hell And Back - Cover
 - 

Chris Rea
The Road To Hell And Back

  • 2006     Blues

Chris Rea - The Blue Jukebox - Cover
 - 

Chris Rea
The Blue Jukebox

  • 2004     Blues

Chris Rea - Stony Road - Cover
8/10

Chris Rea
Stony Road

  • 2002     Blues

Mit voller Konsequenz fährt Chris Rea auf den beiden CDs die gesamte Palette der Bluesmusik auf. Ob meditativ („Burning feet“), verunsichert („Heading for the city“), klagend („So lonely“), sakral („When the good .

Einfach losschreiben!

X

Ergebnisse: