Die Happy - Most Wanted 1993-2009 - CD und MP3s - Kritiken, Berichte, Videos und Infos

CDstarts.de - Kritiken, Nachrichten und Konzerte - Dein Musikmagazin!
Die Happy
Most Wanted 1993-2009
Coverbild:  Die Happy - Most Wanted 1993-2009
CDstarts.de:7/10
Leser:
6.4 / 10
6.4 / 10
VÖ:17.07.2009
Genre:Rock
Spieldauer:246 Minuten
Label:Columbia/Sony Music


Aus Sicht der Fans sind „Best Of”-Alben in neun von zehn Fällen komplett überflüssig. Gerne mit ein, zwei neuen Songs angereichert, dienen sie in der Regel als Abzocke der treuen Anhänger und Alleskäufer und bestenfalls als kompaktes Mittel zur Gewinnung potenzieller neuer Fans. Hinter den Kulissen werden solche Kopplungen zudem sowohl von Künstlern als auch Plattenfirmen als Beschleuniger vertraglicher Pflichten genutzt, die eine gewisse Anzahl Veröffentlichungen vorsehen und so im beiderseitigen Einvernehmen schneller zum Ende gebracht werden können.

Auch im Fall von Die Happy hat das Platten-Label (das inzwischen Columbia und nicht mehr Gun Records heißt) ganz nett nach einer „Best Of“ gefragt. Schließlich sind nach Unterschrift des Plattenvertrages inzwischen rund zehn Jahre vergangen, in denen sechs Studioalben, eine Unplugged-CD sowie zwei DVDs erschienen sind. Damit steht genug Material zur Verfügung, aus dem sich eine stattliche Compilation bastelt lässt. Und weil Die Happy als sehr volksnahe Band bekannt ist, hat sie die Fans auf ihrer Homepage höchstpersönlich abstimmen lassen, was auf der „Best Of“-CD drauf zu sein hat. Aus diesem Grund heißt die vorliegende Kopplung „Most Wanted“ mit dem Zusatz „1993-2009“, weil die Band sich im Sommer 1993 gegründet hat.

Die drei meistgewählten Die-Happy-Songs sind „Breathing“, „Violet dreams“ und (welch Überraschung!) „Supersonic speed“ vom gleichnamigen Debütalbum aus dem Jahr 2000, als die Frisuren noch richtig peinlich waren – und das Posing noch viel mehr. Die drei Umfragesieger wurden für „Most Wanted 1993-2009“ neu eingespielt und um einen brandneuen Song („Rebel in you“) ergänzt. Und weil für die Songs des Albums viele Die-Hard-Fans der ersten Stunde abgestimmt haben, sind natürlich auch scheinbar vergessene Perlen wie „Go for it“ aus dem 108 Songs umfassenden Repertoire auf der CD gelandet. Doch das ist immer noch nicht genug!

„Most Wanted 1993-2009“ erscheint als schicke Mini-Box, die von zwei zusätzlichen DVDs abgerundet wird, auf denen sich alle Promo-Videoclips sowie ein kompletter Konzertmitschnitt live aus der „Großen Freiheit 36“ in Hamburg befinden. Bei so einem Umfang gibt es freilich nichts zu meckern, auch wenn es Die Happy bis dato nicht leicht hatten, ihren in den 90er Jahren verwurzelten Crossover Rock kommerziell in der Jetztzeit zu etablieren. Dafür wuchern Die-Happy-Songs mit fetten Riffs, mitgrölbaren Refrains und jeder Menge Power, die jeden Club in eine Hüpfburg verwandeln.


Anspieltipps:

  • I am
  • Goodbye
  • Breathing '09
  • Supersonic speed '09
  • Not that kind of girl

Leserkritiken

Dein Name:
E-Mail:
E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.
Bewertung:
Text:
Hinweis: Werde kostenlos Mitglied von CDstarts - Deine Kritiken werden sofort freigeschaltet!
Sicherheitsabfrage: captcha

Mehr Die Happy

mehr Everlove
2014
Die Happy verweilen in den 90er-Jahren und bieten Abwechslung nur in Nuancen.
5 / 10
mehr 1000th Show Live
2012
Live waren Die Happy schon immer eine Macht. Auch das eintausendste Konzert mit einer Heerschar an Gästen bestätigt dies.
7.5 / 10
mehr Red Box
2010
Deutlich rauer und kerniger sind die meisten Songs auf „Red Box“ ausgefallen. Es geht zwar nicht zurück zu den Wurzeln – was auch fatal wäre, da man den musikalischen Uhrzeiger in den seltensten...
7 / 10
mehr Six
2008
Dafür sind die Melodien diesmal besonders ausgefeilt und auf Radiotauglichkeit ausgelegt. Dadurch bietet das Album neben der ersten Singleauskopplung „Peaches“ mit „Around the world“ (rockig,...
6 / 10
mehr No Nuts No Glory
2006
In solchen Fällen bekommt der Hörer die üblichen Kleine-Mädchen-Texte von Marta („Wanna be your girl“) oder treibende Flummiliedchen („None of your business“) vorgesetzt. Soviel hat sich im...
5 / 10
mehr Four And More: Unplugged
2005
Der treibende Rock des Quartetts wird auf diese Weise durch eine gute Portion Funk und Chill-Out-Groove ausgetauscht. Die anfänglich Angst der Musiker vor diesem Akustikexperiment stellt sich...
8 / 10
mehr Bitter To Better
2005
Vollkommen zufällig wird Marta Jandova vor mittlerweile 12 Jahren Sängerin bei der Band Die Happy, die sich kurz davor zusammengefunden hat. Dabei wollte sie doch nur Dolmetscherin in Deutschland...
7.5 / 10
mehr 10: Live And Alive
2004
mehr The Weight Of Circumstances
2003
Alles klingt fetter, ausgeklügelter und innovativer, aber oftmals auch ohne Leidenschaft und ohne einen Funken Risikobereitschaft. Ob dieses Malheur an den verschiedenen Produzenten und...
5 / 10
mehr Beautiful Morning
2002
Höhepunkte auf dem Album sind - neben den Singleauskopplungen - das traurig-schöne und ruhige "Cry For More" und das optimistische "Sleeping Time". Allerdings gibt es leider auch schwächere Stücke...
8 / 10

Playlist

CD 1

1.  Supersonic Speed '09
2.  Violent Dreams '09
3.  Breathing '09
4.  Goodbye
5.  Big Boy
6.  Like a Flower
7.  I am
8.  Love to hate you
9.  Whatever
10.  Not that kind of Girl
11.  Leaving you
12.  The End
13.  Go for it
14.  Peaches
15.  Slow Day
16.  Wanna be your Girl
17.  Rebel in you

CD 2

1.  [DVD]

CD 3

1.  [DVD]
Werbung

Nachrichten

Externe Links

Neu auf CDstarts

Triggerfinger - By Absence Of The Sun
19.04. @14:23 in Kritiken
8 / 10
Sweet Apple - The Golden Age Of Glitter
19.04. @14:20 in Kritiken
7 / 10
Kiss - KISSTERIA erscheint Ende Mai
19.04. @13:37 in News