Paul McCartney - Good Evening New York City - CD und MP3s - Kritiken, Berichte, Videos und Infos

CDstarts.de - Kritiken, Nachrichten und Konzerte - Dein Musikmagazin!
Paul McCartney
Good Evening New York City
Coverbild: Paul McCartney - Good Evening New York City
CDstarts.de:8/10
Leser:
6.7 / 10
6.7 / 10
VÖ:27.11.2009
Genre:Pop
Spieldauer:124 Minuten
Label:Concord/UNIVERSAL
Durch den Zusammenschnitt der drei verschiedenen New-York-Auftritte resultiert eine fast perfekte Setlist.

Paulchen grüßt in Siegerpose aus New York und legt mit „Good Evening New York City” schon wieder ein neues Live-Set auf CD und DVD vor, womit die Veröffentlichungsquote des Ex-Beatles langsam aber sicher beängstigende Ausmaße annimmt. Denn es vergeht kein Jahr, indem nicht irgendein neuer Live-Silberling des Liverpoolers in die Läden kommt. Keine Frage, dass nicht jede Veröffentlichung absolut hätte sein müssen, aber mit einem unerschöpflichen Liedkatalog aus Beatles-, Wings- und Solozeiten kann der gute Paul auch die nächsten 100 Jahre locker so weitermachen.

Am 15. August 1965 spielte Paul McCartney zusammen mit den Beatles das erste Mal an dem Ort, an den es ihn über 40 Jahre später zurückgetrieben hat: Das New Yorker Shea Stadium, das inzwischen abgerissen und als 610 Millionen Dollar teurer Neubau in Citi Field umbenannt wurde. Es ist das neue Zuhause des Baseball Clubs New York Mets und zukünftige Austragungsstätte großer Konzerte in der Stadt New York.

Am 17., 18. und 21. Juli 2009 kehrte der 67-Jährige an diese geschichtsträchtige Stelle zurück, um das neue Stadion einzuweihen. Diese kleine Konzertreihe wurde wie schon so oft von McCartneys Haus- und Hof-Regisseur Paul Becher dokumentiert, der bereits über 200 Auftritte des Meisters in Szene gesetzt hat. Daraus entstand eine Konzert-DVD sowie ein Doppelalbum mit 33 Songs und über 2½ Stunden Spielzeit, die tontechnisch von McCartneys altem Spezi Paul Hicks („Let It Be... Naked“, „The Beatles Anthology“) aufbereitet wurden.

Durch den Zusammenschnitt der drei verschiedenen New-York-Auftritte resultiert eine fast perfekte Setlist, die kaum einen Klassiker ausspart und mehr Platz für selten gespielte Live-Stücke bereithält. Es ist zwar nicht zu überhören, dass McCartneys Stimme an diesen Tagen im Juli nicht zu den fittesten gehörte, doch angesichts der bemerkenswerten Songauswahl und der guten Studionachbearbeitung ist dieser kleine Schönheitsfleck zu verschmerzen.

Wären alle Live-Veröffentlichungen aus dem Hause Paul McCartney auf diesem Niveau, müsste man nicht jedes Mal erschrocken fragen: „Was, schon wieder eine neue Live-CD/DVD?“. Andersherum wäre dies aber auch ganz schön langweilig. Von daher: passt schon, Paule!


Anspieltipps:

  • My love
  • I’m down
  • Hey Jude
  • Let it be
  • Drive my car
  • Let me roll it
  • Dance tonight
  • Sing the changes
  • I saw her standing there

Leserkritiken

Avatar Unbenannt:
Ganz im Stile der "Back in the World" Tournee hat Paul einen Konzertabend veranstaltet, in dem er genau das präsentiert, was das Publikum von ihm erwartet und hören will. Besonderheiten oder neue Einfälle sind Fehlanzeige. Paul spielt und singt alles sehr lässig, ja fast teilnahmslos herunter, als würde ihn das alles gar nicht jucken. Selbst der alte Haudegen Paul Wickens am Keyboard kann da nicht mehr viel retten. Schade, denn DER größte Rock/Pop Interpret hat schon dutzende Male bewiesen, dass er zu weit mehr fähig ist.
5 / 10
Dein Name:
E-Mail:
E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.
Bewertung:
Text:
Hinweis: Werde kostenlos Mitglied von CDstarts - Deine Kritiken werden sofort freigeschaltet!
Sicherheitsabfrage: captcha

Mehr Paul McCartney

mehr New
2013
Vier Produzenten verderben nicht den Brei, sondern verabreichen Sir Paul eine Frischzellenkur.
7.5 / 10
mehr Wings Over America (Deluxe Edition)
2013
Das erste und einzige Wings-Live-Album als digital aufgefrischter Re-Release.
7 / 10
mehr RAM (Deluxe Edition)
2012
Nachschub aus der Re-Issue-Reihe von Onkel Paul: Diesmal Soloalbum Nummer zwei.
6 / 10
mehr Kisses On The Bottom
2012
Dem Ganzen fehlt der letzte Pfiff, der aus diesem doch sehr privaten Werk ein spritziges Feuerwerk hätte werden lassen können.
5 / 10
mehr The Love We Make
2011
Alles in allem wirkt der Film wie ein Making-Of, das als Bonus irgendwo auf der Konzertaufnahme hätte Platz finden können.
3 / 10
mehr Ocean´s Kingdom
2011
Mit John Williams auf der einen und van Beethoven auf der anderen Schulter kann Paul McCartney einen kleinen Meilenstein seiner Karriere setzen.
8.5 / 10
mehr McCartney I (Deluxe Edition)
2011
Von diesem ersten Nach-Beatles-Album ging ein Reiz aus, der das Werk im Wettstreit um das bestverkaufte Solodebüt der Herren Lennon, Starr und McCartney auf den ersten Platz bugsierte.
7 / 10
mehr McCartney II (Deluxe Edition)
2011
Bei „McCartney II“ haben wir es mit einem künstlerischen Flop zu tun!
4 / 10
mehr The McCartney Years
2007
Also, liebe Beatles- und McCartney-Fans, 40 Euro auf den Tisch und ab dafür!
8 / 10
mehr Memory Almost Full
2007
Hätte Paul McCartney vor ungefähr zwei Jahren nicht den Produzenten Nigel Godrich getroffen, wäre „Memory Almost Full“ schon längst auf dem Markt.
8.5 / 10
mehr The Space Within Us
2006
Wer nicht zu den großen McCartney-Fans gehört, sollte sich lieber ein Beatles-Album anschaffen.
4 / 10
mehr Chaos And Creation In The Backyard
2005
Die 13 Tracks erreichen zwar nicht die Intensität eines „The Man Comes Around“-Albums, vermitteln aber einen erstaunlich frischen Eindruck.
7 / 10
mehr In Red Square
2005
Perfekte Musik vor einer beeindruckenden Szenerie.
8 / 10
mehr Back In The U.S.
2002

Playlist

CD 1

1.  Drive my Car
2.  Jet
3.  Only Mama knows
4.  Flaming Pie
5.  Got to get you into my Life
6.  Let me roll it
7.  Highway
8.  The long and winding Road
9.  My Love
10.  Blackbird
11.  Here Today
12.  Dance Tonight
13.  Calico Skies
14.  Mrs. Vandebilt
15.  Eleanor Rigby
16.  Sing the Change
17.  Band on the Run

CD 2

1.  Back in the USSR
2.  I'm down
3.  Something
4.  I've got the Feeling
5.  Paperback Writer
6.  A Day in the Life / Give Peace a Chance
7.  Let it be
8.  Live and let die
9.  Hey Jude
10.  Day Tripper
11.  Lady Madonna
12.  I saw her standing there
13.  Yesterday
14.  Helter Skelter
15.  Get back
16.  Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band / The End

CD 3

1.  [DVD]
Werbung

Externe Links

Neu auf CDstarts

Dead Man´s Chest - Negative Mental Attitude EP
18.04. @16:57 in Kritiken
6 / 10
Woven Hand - Refractory Obdurate
18.04. @13:54 in Kritiken
8.5 / 10
Edguy - Space Police: Defenders Of The Crown
18.04. @13:45 in Kritiken
6.5 / 10