Saga - Trust - CD und MP3s - Kritiken, Berichte, Videos und Infos

CDstarts.de - Kritiken, Nachrichten und Konzerte - Dein Musikmagazin!
Saga
Trust
Coverbild:  Saga - Trust
CDstarts.de:7/10
Leser:
5.3 / 10
5.3 / 10
VÖ:21.04.2006
Genre:Prog-Rock
Spieldauer:49 Minuten
Label:Inside Out/SPV


Saga schon wieder. Manche Bands sind einfach nicht totzukriegen. Keine zwei Jahre ist es her, dass uns die alten Herren mit „Network“ einen sehr verzichtbaren Aufguss ihres ebenso unverkennbaren wie abgestandenen Sounds präsentierten. Und nun gibt’s mit dem vierten Studioalbum allein dieses Jahrtausends und dem siebzehnten insgesamt schon wieder Nachschlag. Und wer braucht das?

Auf alle Fälle niemand, der mit der Quintessenz des eingängigen Retro-Prog-Rocks auf Kriegsfuß steht und der bei Saga zu allererst an Herr der Ringe oder andere Epen denkt. Wer jedoch angenehme, in die 70er und 80er zurückreichende Erinnerung mit Micheal Sadler und Kollegen verbindet, die Band aber inzwischen für sich abgehakt hat, sollte ein Ohr riskieren. Dass die engsten Fans sowieso zugreifen müssen, steht natürlich außer Frage. Die zweite Kategorie jedoch ist es, auf die Saga mit „Trust“ abzielen. Sadler versprach Überraschungen und eine Rückbesinnung auf alte Tugenden, was natürlich Humbug ist, da von Saga nichts Neues mehr zu erwarten ist. Saga werden sich mit der immer gleichen Musik ins Grab fiedeln. Dennoch muss ja irgendwas anders sein an diesem „Trust“, sonst würde man Ex-Fans kaum dazu raten können.

Worin genau die Besonderheit besteht, macht bereits der Opener deutlich. Nein, auch hier gibt es natürlich nichts Neues, auch hier ist die Songstruktur berechenbar wie sonst nix, aber doch wirkt die altbekannte Mischung irgendwie packender und unterhaltsamer als zuletzt. „That’s as far as I will go“ ist, ob man es wahrhaben will oder nicht, ein schwer in Ordnung gehender Song, der gute Laune verbreitet. Und das gilt eigentlich für die volle Distanz. Mal mehr („Back to the shadows“, „I’m ok“, „Trust“, „It’s your life“, „Ice in the rain“, „On the other side“), mal weniger („Time to play“, „My friend“, „You where right“, „Footsteps in the hall“) erfolgreich wird gewohnte Kost auf erfrischende, präzise produzierte Weise dargeboten, so dass „Trust“ alles in allem eine ziemlich runde Sache ist. Kunststück bei einem Album, das keine Ecken und Kanten aufweist…

Also, lieber alteingesessener Saga-Fan, vertraue auf „Trust“! Kauf dir sofort diese Platte und erlebe wie die Helden deiner Jugend ihren zweiten musikalischen Frühling erleben. Und wenn du willst, dass Saga noch 17 weiter gleich klingende Alben veröffentlichen, greife zur teureren Special Edition, die eine Bonus-DVD mit einem Making-Of dieses in seiner Gewöhnlichkeit außergewöhnlichen Albums enthält!


Anspieltipps:

  • Trust
  • I’m ok
  • Back to the shadows
  • That’s as far as I will go

Leserkritiken

Avatar Lothar Hartmann:
Als Saga-Fan mußte man zuweilen auch eine gewisse Leidensfähigkeit beweisen. Dieses Album entschädigt allerdings für sämtliche musikalischen Entgleisungen. Es erinnert an die ersten Scheiben von Saga. Allerdings nicht ganz so melancholisch und zynisch. Dafür kraftvoller und positiver denn je.Einfach mitreißend! Für mich ist es so, als hätte ich mich ein zweites Mal in die gleiche Musik verliebt. Ein Genuß für alle, die nicht verlernt haben zuzuhören und mitzufühlen.
10 / 10
Avatar Peter:
Nach vielen Jahren habe ich mir mal wieder eine SAGA CD gekauft, diesmal gleich die Version mit DVD. Beim ersten hören wurde ich nicht so richtig warm, aber dann hat es mich wieder gepackt und inzwischen bin ich total begeistert. Was die Jungs da zusammengebastelt haben, ist einfach wunderbar. Abwechsungsreich und farbenfroh, technisch perfekt, mal leise, mal gigantische Harmonien. Ganz eindeutig SAGA... Die hinteren Stücke auf der CD werden immer besser, mein persönlicher Höhepunkt ist On the other Side. Dieses letzte Stück hinterläßt den Wunsch nach mehr ! Die DVD finde ich etwas enttäuschend, insgesamt viel zu kurz, zu viel Interview und zu wenig Musik. Von einem 'making of' habe ich mehr erwartet. Schade... Aber das läßt Raum für Steigerungen ;-)
10 / 10
Avatar Gerd:
Eine Band die schon seit fast dreißig Jahren auf der Bühne steht hat meines Erachtens mit "TRUST" eine absolut grandioses Werk abgeliefert. Dieses Album kann sich nahtlos einreihen in die Liste der erfolgreichen frühen Werke. Mit dem Versprechen sich auf ihre alten Tugenden zu besinnen hat Michael Sadler den Mund nicht zu voll genommen. Stücke wie "Back to the shadows" oder "Ice in the rain" werden gerade im letzten Drittel so richtig gut. Saga-Fans werden nicht enttäuscht sein, wenn sie sich dieses gelungene neue Werk in den CD-Schacht schieben. Denn eines sollte so manchem CD-Kritiker bei der Beurteilung von SAGA klar sein: SAGA ist und will nicht jedermanns Geschmack sein! Und das haben sie nach so langer Zeit, weit über 10 Millionen verkauften Alben und Konzerten vor mehr als 15 Millionen Fans auch zum Glück nicht nötig ! ! ! FAZIT: Ein MUSS für jeden SAGA-Fan!
10 / 10
Avatar Gerhard Plate:
Man kann ja über Saga denken wie man will, aber jede Gruppe hat halt ihren Sound. Ich finde halt den bombastischen Sound gemixt mit sehr melodischen Akkorden und nicht zuletzt der Stimme des Sängers einfach überragend. Und Life sind die Jungs auch große Klasse. Die neue CD schließt wieder an die großen Longplayer früherer Zeiten an. Super, nur weiter so SAGA.
8 / 10
Avatar Hans - Peter:
Als großer SAGA Fan war ich natürlich daran interessiert, wie das kommende Album wird. Also reinhören und --- ich dachte ich bin in den 80ern und höre eines der ersten Alben! Das neue Album entspricht der Zeit von SAGA, die man schlichtweg als "perfekt" nennen kann. Es reiht sich nahtlos an ein Album wie "Silent Knight" an. Wäre das Album "Trust" im Jahre 1981 erschienen, es wäre der ideale Nachfolger für obiges Album gewesen. Toller Keybordsound von Jim Gilmore (jedoch nicht überladen !) und der unverwechselbare SAGA-Gitarrensound von Ian Chrichton. Dazu ein Michael Sadler in Hochform. Als Anspieltips sind die Titel "My Friend" und "Back to the shadows" zu nennen. Ebenfalls stark sind das Titelstück "Trust" sowie der Ohrwurm "I'm OK". Michael Sadler & Co. sind auch nach 28 Jahren aus der Musikszene nicht wegzudenken - gut so!
10 / 10
Dein Name:
E-Mail:
E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.
Bewertung:
Text:
Hinweis: Werde kostenlos Mitglied von CDstarts - Deine Kritiken werden sofort freigeschaltet!
Sicherheitsabfrage: captcha

Mehr Saga

mehr Spin It Again
2013
Diese Herren werden einfach nicht müde – die Fans sind begeistert!
6.5 / 10
mehr Spin It Again: Live In Munich
2013
mehr 20/20
2012
Die Prog-Heroen melden sich im klassischen Line-Up zurück und spielen gewohnt professionell. Aber auch ohne große Überraschungen...
7 / 10
mehr The Human Condition
2009
mehr Contact: Live In Munich
2009
mehr 10.000 Days
2007
Mit „Corkentellis“ liefert das Fünfergespann anschließend ein furioses Instrumentalstück ab, das sicherlich nicht jedermanns Sache ist, aber sich auf jeden Fall perfekt in die Dramaturgie von...
7.5 / 10
mehr Worlds Apart Revisited
2007
Die bereits seit 30 Jahren bestehende Progressive Rock-Institution Saga hat ihren Fans in den letzten Jahren viele schöne Geschenke gemacht. Neben der Rückbesinnung auf die alten Stärken mit den...
6.5 / 10
mehr Chapters Live
2005
Alles in allem wurden die 16 Kapitel solide und souverän auf die Bühne gebracht, vorgetragen von einer Band, die nächstes Jahr ihr 30. Bandjubiläum feiert..
6 / 10
mehr Network
2004
Mit „Network“ ist die Band zurück im Zeitalter des Prog-Rock, wenn auch moderner und Overdub´ter als früher. „Network“ macht dennoch Spaß..
7 / 10

Playlist

1.  That's as far as I'll go
2.  Back to the shadows
3.  I'm ok
4.  Time to play
5.  My friend
6.  Trust
7.  It's your life
8.  Footsteps in the hall
9.  Ice in the rain
10.  You were right
11.  On the other side
Werbung

Externe Links

Neu auf CDstarts

Emmure - Eternal Enemies
19.04. @17:47 in Kritiken
5.5 / 10
Miasmal - Cursed Redeemer
19.04. @17:44 in Kritiken
6.5 / 10
The Oath - The Oath
19.04. @15:48 in Kritiken
6 / 10