Red Hot Chili Peppers - Californication - CD und MP3s - Kritiken, Berichte, Videos und Infos

CDstarts.de - Kritiken, Nachrichten und Konzerte - Dein Musikmagazin!
Red Hot Chili Peppers
Californication
Coverbild: Red Hot Chili Peppers  - Californication
CDstarts.de:9/10
Leser:
6.4 / 10
6.4 / 10
VÖ:07.06.1999
Genre:Rock
Spieldauer:57 Minuten
Label:Warner Bros.


1999 wird wohl für immer DAS Jahr der Chili Peppers bleiben, obwohl die Meinung der Fans über die künstlerisch wertvollste Platte von Kiedis & Co bis heute geteilt ist. So war das Comeback mit „One Hot Minute“ (1995) völlig anders, als sich das viele vorgestellt hatten, war ihr Stil doch früher entweder erbarmungsloserer Funk oder doch die Ballade zum dahin schmelzen. Jetzt kamen sie mit einem Album zurück, welches bei Alteingesessenen leichten Argwohn und bei der Jugend plötzlich Ruhm erntete. Die Red Hot Chili Peppers waren (mal wieder) zurück!

Muss man bei diesem Album noch einzelne Songs bewerten? Kann man glauben, dass jemand die Schoten nicht kennt und dann auch noch nicht dieses Album? „Parallel universe“, „Scar tissue“, „Otherside“, „Californication“, „Road trippin’“ – es liest sich wie die Tracklist einer „Best Of“-Platte (die „Greatest Hits“-Platte der Chili Peppers aus dem Jahr 2003 war nicht zufällig mit eben diesen Songs bestückt).

Wer jetzt aufmerksam auf die Tracklist schaut, bemerkt schnell, dass vier der genannten Titel zum ersten Drittel des Albums gehören. Im Mittelteil hapert es nämlich immer mal wieder ein wenig mit der Qualität und da liegt dann auch der Hund begraben. Der Opener „Around the world“ macht noch alles richtig und kann sich beinahe in die Riege der oben genannten Songs einreihen. Auch „Get on top“ ist nichts vorzuwerfen. „Porcelain“ kommt dann endgültig etwas schwach auf der Brust aus der Kabine.

Natürlich befinden sich Titel wie „Easily“, „I like dirt“ oder „Emit Remmus“ immer noch auf überdurchschnittlichem Peppers-Niveau, aber erst mit „This velvet glove“ kann die Band wieder so richtig auftrumpfen und mit dem finalen „Road trippin’“ liefern die Chili Peppers so etwas wie ein Meilenstein in ihrer Bandgeschichte ab.

Selbstverständlich könnte man noch genauer auf verschiedene Songs eingehen, aber die Herren Flea, Kiedis, Smith und Frusciante hatten schon immer ihren eigenen Stil. Und auf „Californication“ sind sie auf der Suche nach einem neuen. Nicht nur deshalb ist das Album wieder eine super Platte, besonders weil die neuen Einflüsse auch auf den Folgealben „By The Way“ (2002) und „Stadium Arcadium“ (2006) zu eindeutigen Bestandteilen wurden.


Anspieltipps:

  • Parallel Universe
  • Scar Tissue
  • Otherside
  • Californiacation
  • Road Trippin’

Leserkritiken

Avatar Feli:
Also ich persönlich stimme dieser Kritik sehr zu. Songs wir Scar Tissue,Californication,Otherside und Around the world sind einfach zeitlose Klassiker.Auch der neue Stil dieses Albums hat bei mir richtig gefallen gefunden.Die Alteingesessenen Fans wird das vielleicht anfangs verwirrt haben, doch ich denke nach mehrmaligen Hören änderte sich auch bei ihnen die Meinung: Dass die Veränderung den Peppers sicher ich geschadet hat! Für mich ist die Zeit um BSSM bis Californication einfach die Goldzeit. Sollte man nun nicht zusammenwürlfeln, meint ihr jetzt, da sie ja nun grundverschieden sind. Aber in dieser Ära erkennt man einfach die musikalische Reife und die positive Veränderung, die die Zukunft der Peppers weitgehend beeiflussen würde. Nun zur CD: Sicherlich gehören die oben genannten Songs plus Easily und Parallel Universe zu den überzeugensten Tracks auf dem Album. Hierbei wird, wie schon erwähnt, mit This velvet glove und Road trippin nochmal aufgetrumpft, doch sind Purple Stain, I like dirt, Right on time, Get on top und das wunderschöne Savior nicht zu verachten. Über die Hälfte der Lieder sind Meilensteine, zeitlose, wunderbare Tracks - Mehr kann man sich doch nicht wünschen! So wie ich das bis jetz erlebte, waren auf meinen Alben zwei,drei Goldlinge vorhanden, die anderen waren zwar noch sehr gut, aber eben nicht phänomenal. Auf Californication haben Liebhaber dieses Genres gleich 8 (!) davon - Und der Rest davon genauso gut, wie ich erwartet hatte. Nur das einzige Lied, das meiner Meinung nach nicht so richtig passt ist Porcelein. Schwach klingt es nicht, es ist ein ruhiges Lied, dass nunmehr wie ein Schlaflied klingt. Schlecht ist es deswegen nicht, etwas verwirrend aber die Red Hot Chili Peppers taten eh schon immer was sie wollten. Alles in allem hab ich dem Album die Höchstpunktzahl gegeben. Es ist, wie man heute sagt. ein 'must-Have', das durch wunderschöne Melodien, saubere Riffs und rockigen Tracks (siehe das wunderbare Parallel Universe) überzeugt. Wem es noch fehlt - Unbeding anschaffen. Es is wahrlich eine Bereicherung.
10 / 10
Dein Name:
E-Mail:
E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.
Bewertung:
Text:
Hinweis: Werde kostenlos Mitglied von CDstarts - Deine Kritiken werden sofort freigeschaltet!
Sicherheitsabfrage: captcha

Mehr Red Hot Chili Peppers

mehr I´m With You
2011
Überraschenderweise schlägt „I'm With You” somit den Vorgänger „Stadium Arcadium”, an Großtaten wie „Californication” (1999) kann das Album aber selbstverständlich nicht anschließen. Und ein...
7.5 / 10
mehr Stadium Arcadium
2006
Als Produzent wurde ein weiteres Mal Rick Rubin verpflichtet, der seit „Blood, sugar, sex, magik“ jeden Output des Vierers betreute. Einen prominenten Gastauftritt weist der Song „Especially in...
10 / 10
mehr Greatest Videos
2004
„Greatest Videos“ ist eine durchaus brauchbare DVD, sofern man die „Greatest Hits“-CD mit eben dieser Bonus-DVD noch nicht hat. In diesem Fall macht ein Erwerb keinen Sinn..
8 / 10
mehr Greatest Hits
2003
Denn hier wird über 16 Tracks weitestgehend das Material geboten, das man eigentlich längst besitzen sollte, wenn man eine einigermaßen gut sortierte Plattensammlung sein Eigen nennen kann. Das...
8 / 10
mehr By The Way
2002
Klar, man kann nicht alle Songs über einen Kamm scheren. "This Is The Place" besticht durch bewusst leicht knarzige Produktion, "Can't Stop" huldigt dem Funkrock dann doch noch und man kann den...
9 / 10

Playlist

1.  Around The World
2.  Parallel Universe
3.  Scar Tissue
4.  Otherside
5.  Get On Top
6.  Californiacation
7.  Easily
8.  Porcelain
9.  Emitremmus
10.  I Like Dirt
11.  This Velvet Glove
12.  Savior
13.  Purple Stain
14.  Right On Time
15.  Road Trippin’
Werbung

Externe Links

Neu auf CDstarts

Ben Frost - Videoteaser zum neuen Album
15.04. @17:22 in News
Dieter Meier - Neues Video
15.04. @16:48 in News
Prinz Pi - Live-Album
14.04. @17:44 in News