Heroes & Zeros - Strange Constellations - Cover
Große Ansicht

Heroes & Zeros Strange Constellations


  • Label: Redfield Records/CARGO
  • Laufzeit: 45 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

Das jetzt in Deutschland veröffentlichte Album „Strange Constellations” erschien ursprünglich schon im Mai 2007 und avancierte zum erfolgreichsten Debütwerk des Jahres in Norwegen. Es verbrachte allein sieben Wochen in den Top 30 und hob die Band Heroes & Zeros in beeindruckender Geschwindigkeit aus dem Status einer Independent-Kapelle in den einer im Radio gespielten Popband. Das kleine deutsche Label Redfield Records bringt das sagenumwobene Album nun also nach Deutschland und wer z.B. auf den eingängigen Wave-Pop einer Band wie die Editors steht, wird bei „Strange Constellations” durchaus auf seine Kosten kommen.

Hans Jørgen Undelstvedt (Gesang, Gitarre), Lars Løberg Tofte (Bass, Gesang) und Arne Kjelsrud Mathisen (Drums, Keyboards, Gesang) starten mit „Into the light“ wahrlich furios in ihr Debüt: Mit fliegende Gitarren, hektischem Schnoddergesang und wavigen Keyboardflächen klingen sie dabei britischer als so manche BritPop-Kapelle. Geht nicht? Dann hören Sie bitte in „The foolproof“ oder „Headlong kicks“ rein. Diese Stücke würden sich auch ganz hervorragend im 80er-Jahre-Oeuvre von U2 machen. Die Gitarrenklänge: bei The Edge abgeschaut, der Gesang: bei Oberprediger Bono Vox entliehen, der groovende Bass: von Adam Clayton ausgeborgt.

Oder nehmen wir treibende Rocker wie „Oslo fadeout“ und „Cellophane“, die unter Garantie jeden Indie-Schuppen zum Kochen bringen, und potenzielle Stadionhymnen wie „Two more weeks“ und „The argument“ – dann wird schnell klar, warum die drei Norweger in ihrer Heimat für diverse Musik-Awards nominiert wurden und in knapp zwei Jahren mehr als 120 Konzerte runtergerissen haben. Der Sound von Heroes & Zeros hat schlicht internationales Niveau. Deshalb: Hut ab!

Anspieltipps:

  • Cellophane
  • Into the light
  • Do this right
  • The foolproof
  • Headlong kicks

Neue Kritiken im Genre „Rock/Pop“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
7/10

Moskau '77
  • 2017    
Diskutiere über „Heroes & Zeros“
comments powered by Disqus