Urlaub In Polen - Liquid - Cover
Große Ansicht

Urlaub In Polen Liquid


  • Label: Strange Ways/INDIGO
  • Laufzeit: 41 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Jan Philipp Janzen und Georg Brenner haben mal wieder einen ihrer Electro-Noise-Rock-Brocken herausgehauen. „Liquid“ komprimiert all das, was Urlaub In Polen seit jeher ausmacht und schreitet zur Perfektionierung mit leichter Verschiebung Richtung Dancefloor.

Eines vorneweg: Urlaub In Polen hatten noch nie einen solchen Hit wie „Defender Of The Crown“ am Start. Wenn der Refrain sich zum ersten Mal mit seinen mächtigen Synthesizern Bahn bricht, realisiert man abrupt, zu welch einer genialen Synthese aus kompromissloser Experimentalität und Pop das Kölner Duo wirklich fähig ist. Wie schon „Health And Welfare“ fühlt sich auch „Liquid“ mehr dem Song als der Attitüde bzw. dem Sound verpflichtet, wobei man allerdings die Einschätzung des Pressetextes, die Band würde die technischen Möglichkeiten gar generell ihren Ideen unterwerfen, nicht so gerne unterschreiben möchte. Wie auf allen vorherigen Alben der Band auch wirken einige Stücke eher so, als seien sie um einen einzelnen besonderen Effekt herum gebastelt worden. Live mag das funktionieren, aber auf Platte kommen wirkliche Songs wie „Defender Of The Crown“ einfach besser.

In der Summe kann man „Liquid“ mit guten Gründen als das bis dato beste Album der Band bezeichnen. Überraschende Wendungen, wirklich ausgefallene Soundspielereien und die immer wieder aufblitzenden Ausflüge in scheinbar komplett fernliegende Genres halten die Spannung erfolgreich aufrecht. Bei „100% Free System“ scheint gar Miles Davis kurz vorbei geschaut und noch „Bitches Brew“ im Ohr gehabt zu haben. Großartig ist das, aber manchmal auch anstrengend. Wie immer also.

Anspieltipps:

  • Defender Of The Crown
  • Sequence I
  • 100% Free System

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Niente
  • 2017    
Diskutiere über „Urlaub In Polen“
comments powered by Disqus