The Milk And Honey Band - Dog Eared Moonlight - Cover
Große Ansicht

The Milk And Honey Band Dog Eared Moonlight


  • Label: Weatherbox/ALIVE
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Robert White war Gitarrist und Keyboardspieler der Psychedelic-Rock-Band Levitation und fungiert nun als Kopf von The Milk & Honey Band. Deren Debüt „Round The Sun“ wurde 1994 auf Rough Trade veröffentlicht. Mit einfachen Mitteln aufgenommen, doch von der Kritik wohlwollend aufgenommen. Es folgten Kontakte mit Andy Partridge (XTC), der die Band auf sein Label Ape House nahm und diverse Alben mit ihnen veröffentlichte.

Das aktuelle „Dog Eared Moonlight“ lässt sich gewissermaßen in drei Kategorien einteilen. Die sanfte Seite der Band kommt in den zurückgenommenen semi- bzw. akustischen Songs wie „Just You“, „Maryfaith Autumn“, und „Disappeaer“ zum Tragen. Die klingen leichfüßig und luftig wie einige frühen Belle & Sebastian Songs oder partiell nach einer XTC meets Beatles Session. Whites Stimme kann hier zwischen Simon & Garfunkel und dem Gravenhurst-Sänger Nick Talbot verortet werden.

Die Sparte sonniger Gitarren-Power-Pop erfüllen “Incredible Visions”, „Waste Of Time“, „Absolutely Wrong“ und „What You Really Need“. Mit Michael-Stipe-Gedächtnis-Stimme und einer Melodienseligkeit, die an R.E.M. und die Posies erinnert, werden grenzüberschreitend Brit-Pop-Songs mit Westcoast-Flair dargeboten, die gleichermaßen rhythmisch und melodisch daherkommen.

Zum Dritten versteht es die Milk & Honey Band auf „No World At All“, „Cut The Line“ und „Flowers“ eine ähnliche Pop-Atmosphäre darzureichen wie es Son Ambulance auf ihrem Album „Someone Else’s Déjà Vu“ gelungen ist. Das darf man dann ganz ungeniert magisch nennen. Und wer eine vermeintliche Kitsch-Zeile wie „like the flowers around your hair“ so emotional überzeugend vorzutragen weiß, der erhält noch einen Extra-Bonus-Punkt.

Viele Namen wurden genannt in dieser Rezension, Vergleiche bemüht und dennoch zeichnet The Milk & Honey Band eine eigenwillige Herangehensweise aus, die letztlich zu einem guten bis sehr guten Album geführt haben. Robert White ist ein fantasievoller Liederschreiber und Sänger, der mit „Dog Eared Moonlight“ hoffentlich die verdiente Aufmerksamkeit erfahren wird.

Anspieltipps:

  • Incredible Visions
  • Maryfaith Autumn
  • No World At All
  • Cut The Line
  • Flowers

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
7.5/10

Mit Den Zehen Am Abgrund
  • 2019    
Diskutiere über „The Milk And Honey Band“
comments powered by Disqus