Covered Call - Money Never Sleeps - Cover
Große Ansicht

Covered Call Money Never Sleeps


  • Label: Blistering Records/EDEL
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Covered Call klingt amerikanisch. Die Produktion klingt amerikanisch und der Sound klingt noch viel amerikanischer. Melodischer 80er Jahre Hard Rock auf den Spuren von Bon Jovi, Van Halen und Kiss, ausgestattet mit zeitgemäß-poppigen, radio-tauglichen Melodien. Fast schon ironisch, dass die noch junge Formation dennoch aus Schweden kommt.

Ihr Handwerk haben sie bei den Meistern aber offensichtlich gut gelernt. Sicherlich, nicht jeder der zehn Titel wäre eine Bon Jovi-Hitsingle gewesen, doch die Eingängigkeit und Mitsingtauglichkeit der Covered Call-Songs ist schon beim ersten Durchlauf auffallend. Songs wie „’Til The End“, „Anything You Want“ und das nicht nur im Titel an Nickelback erinnernde „Never Again“ setzen sich gleich angenehm im Ohr fest, während insbesondere die Ballade „Anything You Want“ ein angenehmer Hin-hörer ist.

Der wirkliche Hit auf dieser Scheibe ist allerdings der Namensgebende Song „Money Never Sleeps“. Während der Verse noch etwas unauffällig vorbei zieht, weckt der Refrain sofort Stadion-Assoziationen. Das klingt zwar nicht wirklich modern, vor fünfzehn Jahren hätte man aber eine sichere Chartgarantie attestieren können.

Insgesamt ist „Money Never Sleeps“ also eine wirklich stimmige Scheibe für Freunde melodiöser Rockmusik geworden. Wenn der eigene Bandsound noch etwas geschärft wird und etwas mehr individuelles Profil bekommt, könnte Covered Call eine große Zukunft bevorstehen.

Anspieltipps:

  • ‘Til The End
  • Never Again
  • Money Never Sleeps

Neue Kritiken im Genre „Hardrock“
6.5/10

Snakes & Ladders
  • 2017    
Diskutiere über „Covered Call“
comments powered by Disqus