Münchener Freiheit - Eigene Wege - Cover
Große Ansicht

Münchener Freiheit Eigene Wege


  • Label: Koch Records/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 48 Minuten
Artikel teilen:
3.5/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Die „Münchener Freiheit“ ist ein bekannter Platz im Münchner Künstlerviertel Schwabing und der Name der seit fast 30 Jahren im Musikgeschäft aktiven Pop- (80er Jahre) bzw. Schlagergruppe (ab den 90er Jahren) um die beiden einzigen verbliebenen Gründungsmitglieder Stefan Zauner (Gesang, Gitarre, Keyboard, Texte, Komposition, Produktion) und Aron Strobel (Gitarre, Gesang). Zeitweise galt die Band als Kult, doch diese Phase ist genau wie die großen Hits der Münchener Freiheit („Ohne dich“, „SOS“, etc.) schon seit langer Zeit vorbei. Dennoch ist die Band weiterhin geschäftig unterwegs und bringt regelmäßig neue Platten auf den Markt.

Mit „Eigene Wege“ legt das Quintett (neben Zauner und Strobel sind aktuell Michael Kunzi am Bass, Alex Grünwald an den Keyboards und Rennie Hatzke an den Drums mit an Bord) wieder einmal eine neue CD vor, die – wie aus den vergangenen Jahren gewohnt – mehr im Schlager-Fach als in der Popmusik zuhause ist. Mit Texten, die sich auch heuer rund um das Thema Liebe drehen sowie dem berühmten Markenzeichen der Münchener Freiheit, dem mehrstimmigen Gesang, wird der geneigte Schlagerhörer in der bewährten MF-Welt abgeholt und dreizehnmal durch leicht verdauliches Liedgut geführt.

Sound und Produktion sind meistens auf der Höhe der Zeit und nur selten schmuggeln sich den 80er Jahren entliehene, pappig klingende Drum-Computer in das Geschehen. Allgegenwärtig sind dagegen Streicher aus der Synthie-Konserve und die für die Münchener Freiheit typischen uuhs und aahs. Aber sei’s drum! Denn dieses Rezept funktioniert bei einigen Stücken in der Tat richtig gut und weckt Erinnerungen an die großen Radiohits von Zauner, Strobel und Co. Doch leider schleichen sich mit zunehmender Spieldauer immer mehr extrem seichte Titel wie „Good bye“, „Wenn die Sonne ruft“, „Sexy und durchtrieben“ oder „Die Liebe zählt“ in das Repertoire ein, wodurch der anfängliche positive Eindruck immer mehr verwässert wird. Ärgerlich, aber nicht zu ändern.

Die Münchener Freiheit ist und bleibt eben eine reine „Single-Band“, bei der einzelne Songs richtig gut zu gefallen wissen, aber selten ein ganzes Album am Stück.

Anspieltipps:

  • Helden
  • Ein Augenblick in rot
  • Aus der Nummer raus
  • Sie liebt dich wie du bist
  • Unterwegs in die Freiheit

Neue Kritiken im Genre „Schlager/Pop“
5.5/10

Best Of Volks-Rock´N´Roller: Das Jubiläumskonzert Live Aus Dem Olympiastadion München
  • 2019    
5/10

Die Liebe Siegt Sowieso (Die Herz Edition)
  • 2019    
Diskutiere über „Münchener Freiheit“
comments powered by Disqus