The Thermals - Now We Can See - Cover
Große Ansicht

The Thermals Now We Can See


  • Label: Kill Rock Stars/CARGO
  • Laufzeit: 35 Minuten
Artikel teilen:
8.5/10 Unsere Wertung Legende
6.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Ahhhhhhhhh. The Thermals. Beruhigend aufmunternd wie der aufkommende Frühling die Tatsache, dass The Thermals nach drei Jahren wieder ein Album am Start haben. An dieser Band ist einfach alles liebenswert. Stete Seelenmelancholie im Herzen kann endlich wieder emphatisch mit positivem Einschlag in Richtung Sonne gerockt werden.

Möge dieser simple, selbsternannte No-Fi-Garagenrock noch lange walten, Album Nummer vier in Retrospektive noch weit weg irgendeines Klimax’ erscheinen. Doch die vorhandenen Attribute legen gegenteiliges Nahe: und in typischer Manier produziert Hutch Harries’ Bescheidenheit erst die Idee dieses Urteils, wenn er in „When We Were Alive“ kreischt, „you should have seen us in our prime“ – nee, nee, The Thermals sind ganz oben mit „No We Can See“.

Der Titelsong, dieser Wahnsinns-Titelsong, reicht schon völlig aus als therapeutischer Lichtblick. Eine rundum herrliche Symbiose aus gewohnt gesellschaftskritischem Gestus und einnehmend gutherziger, ambivalent dazu stehender Indie-Rock-Melodie. Aber „No We Can See“ hat eine schier unfassbare fülle an erstaunlichen, schönen, tollen, dabei immer einfachen Songs, dass man dieses Album am liebsten knuddeln möchte. „We Were Sick“ zum Beispiel mit schönem Doppelchorus dank Bassistin Kathy Forster; oder „I Called Out Your Name“ mit der zur gesellschaftskritischen Textkomponente sich abwechselnden Seelenpein durch Liebeswirren; oder „Liquid In, Liquid Out“ und seiner Saufeskapadenabrechnung und dem famosen Schlusspunkt „You Dissolve“.

Achtung, wer The Thermals nicht kennt, wird sich in sie verlieben nach „No We Can See“. Ich möchte ihr T-Shirt tragen.

Anspieltipps:

  • Now We Can See
  • We Were Sick
  • Liquid In, Liquid Out
  • I Called Out Your Name
  • You Dissolve

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
Diskutiere über „The Thermals“
comments powered by Disqus