The Blind Circus - The Art Of Sleep - Cover
Große Ansicht

The Blind Circus The Art Of Sleep


  • Label: Analoghaus
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
7.5/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Band The Blind Circus kommt aus Wiesbaden und spielt 70´s Blues und Rock‘n‘Roll, der immer wieder an Led Zeppelin, die Rolling Stones oder AC/DC erinnert. Es ist zu vermuten, dass sich die vier Jungs deswegen auch Pseudonyme gaben, die ihren Vorbildern nacheifern: Luca Hanisch/Paul Nite (Gesang), Ben Kamm/Ben Scene (Gitarre), Achim Müller/Spider Ace (Bass) und Max Held/Max Hool (Drums).

Der Titel ihres zweiten Album „The art of sleep“ ist offensichtlich eine ironische Bemerkung, denn zum schlafen kommt man beim Hören der CD nicht, dafür geht die Musik zu sehr ins Ohr und vor allem ins Tanzbein. Direkt bei den ersten Takten fällt auf, dass der Klang der CD unzeitgemäß ist. Liest man jedoch Interviews der Band zur Produktion, löst sich das Rätsel schnell: Bis auf einige Overdubs, die Bläser, hier und da ein Piano, eine Hammond B3 oder eine bluesige Mundharmonika, ist das ganze Album inkl. Gesang live auf Tonband aufgenommen. Die Songs variieren von der schnellen Rocknummer wie „Higher than High“ oder „Tom Apart“ über Mid-Tempo-Blues-Nummern wie „Garden Eden“ zu Balladen wie dem Titelsong „The Art of Sleep“ oder „Pale Moon“.

Besonders hervorzuheben sind Sänger Paul Nite, der stellenweise wie der frühe Jim Morrison klingt und Gitarrist Ben Scene, der so in seinem Spiel aufgeht, dass dem Hörer bange wird, dass er gleich ein Saitenreißen hören wird. Gefallen können auch die hier und da eingestreuten Bläser, Mundharmonika und Pianoparts, die einigen Liedern noch mehr Frische, als sowieso schon vorhanden, verleihen. Alles in allem ein gutes Partyalbum, das keine großen Schwächen aufweist. Schade, dass nach 40 Minuten schon die musikalische Zeitreise beendet ist, Potenzial für mehr ist mit Sicherheit vorhanden.

Anspieltipps:

  • Higher than high
  • Tom Apart
  • Stranger town

Neue Kritiken im Genre „Rock“
4.5/10

Na Gut Dann Nicht
  • 2020    
7/10

Alles Fliesst
  • 2020    
Diskutiere über „The Blind Circus“
comments powered by Disqus