In Extremo - Am Goldenen Rhein - Cover
Große Ansicht

In Extremo Am Goldenen Rhein


  • Label: Vertigo/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 111 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Mittelalter-Rocker von In Extremo schwimmen zurzeit auf einer unvergleichlichen Erfolgswelle. Das „Sängerkrieg”-Album (05/2008) sprang von null auf eins in den deutschen Charts, die „Sängerkrieg“-Tour ist ein einziger Triumphzug, der noch weit bis in dieses Jahr reichen wird und nach einem Akustikalbum (11/2008) steht nun schon wieder eine neue Live-Platte der siebenköpfigen Band in den Regalen.

Drei Alben in nur 12 Monaten ist fürwahr eine fette Ausbeute für alle In-Extremo-Fans. Doch wenn die Qualität stimmt, kommt auch nicht der Vorwurf des Ausverkaufs auf. Und so kann man sich auf „Am Goldenen Rhein“ über fast zwei Stunden Live-Musik freuen, die während des Konzerts im Kölner Palladium im vergangenen Dezember aufgezeichnet wurde. 24 Tracks quer durch den Liedkatalog der Band werden den Fans in einem sehr guten, aber nicht selbstverständlichen Live-Sound präsentiert. Denn wie oft sind Live-Alben von mangelnder Tonqualität oder (noch schlimmer) gar nicht erst live eingespielt? Alles schon vorgekommen...

Mit Stücken wie „Frei zu sein“, „Küss mich“, „Wind“ und „Sieben Köche“ (um nur ein paar zu nennen) brennen In Extremo ihr gewohntes Hit-Feuerwerk ab, mit dem das Kölner Publikum (und auch der geneigte CD-Hörer) mit Leichtigkeit mitgerissen wird. Als kleine Überraschung singt Charlotte Klauser von der Tour-Supportband The Black Sheep beim Song „Auf’s Leben“ zudem als Duettpartnerin mit. Das klingt niedlich und ist mal etwas anderes, als die markanten Dudelsackklänge von Flex dem Biegsamen, Yellow Pfeiffer und Dr. Pyrmonte, die bei In Extremo weit weniger nerven, als bei anderen Mittelalter-Rockbands. Es ist halt immer eine Frage der Dosierung.

Anspieltipps:

  • Poc vecem
  • Frei zu sein
  • Auf’s Leben
  • En esta noche
  • In diesem Licht
  • Spielmannsfluch
  • Hiemali tempore

Neue Kritiken im Genre „Mittelalter Rock“
7/10

Zirkus Zeitgeist: Live Aus Der Großen Freiheit
  • 2016    
Diskutiere über „In Extremo“
comments powered by Disqus