Dr. Norton - The So-Called - Cover
Große Ansicht

Dr. Norton The So-Called


  • Label: Go-Kart Records
  • Laufzeit: 27 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
6.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Mit „The So-Called” präsentiert die Wahl-Berliner Indie-Beatpunk-Kapelle Dr. Norton (eigentlich im schönen Bayern beheimatet) ihr zweites Studioalbum nach dem 2007er Werk „Your Plot - The Prison - My Escape“. Die elf Songs der neuen Platte wurden diesmal im Tonstudio der Einstürzenden Neubauten produziert und kommen um einiges rauer daher als die des Vorgängers.

Damit allein lässt sich freilich kein Blumentopf gewinnen. Und somit erscheinen die im Zusammenhang mit dem Debütalbum noch sehr gerne in den Raum geworfenen Vergleiche mit The Hives, Mando Diao, The (International) Noise Conspiracy oder den Trashmonkeys diesesmal allenfalls als Schatten ihrer selbst. Denn die Euphorie über Dr. Norton fällt heuer deutlich gedämpfter aus.

Eine klangliche Verwandtschaft zu den genannten Bands ist zwar nach wie vor nicht zu verhehlen, aber mit dem unscheinbaren Songmaterial auf „The So-Called“ und einer fast schon als Frechheit zu empfindenden Spielzeit von 27 (!) Minuten geht hier mal gar nichts! Darüber hinaus fehlen textlicher Esprit, die Wut des Punkrock und so etwas wie Riffs und Melodien auf ganzer Strecke. Deshalb: Thema abgehakt, Klappe zu, Affe tot.

Anspieltipps:

  • Chalkmarks
  • Nail in my head
  • Monkey off your chest
  • Flogging a dead horse

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Niente
  • 2017    
Diskutiere über „Dr. Norton“
comments powered by Disqus