The Bitter Twins - Global Panic - Cover
Große Ansicht

The Bitter Twins Global Panic


  • Label: Sound Pollution/Rough Trade
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Alternative Rock mit einem guten Schuss Punk-Attitüde: das verbirgt sich hinter dem Debütalbum der schwedischen Band The Bitter Twins. Und das klingt dementsprechend: rockig, melodisch und streckenweise auch ganz schön poppig.

Während beispielsweise „Virtue & The Tief“ und „Independent Rhyme“ noch ganz gut auf die 12 geben, kommen „Riot Club“ und „Right This Time“ unverhohlen mainstreamig daher. Besonderes letzteres wirkt mit Reggae-Anleihen, Bläsern und Scratch-Elementen durchaus radiotauglich. Im Laufe des Hörens fällt jedenfalls auf, dass Bitter Twins ein recht breites Verständnis des Begriffes „Rock“ als Grundlage haben: wer mit Headbangen und ausgestreckten Pommesgabeln rechnet wird jedenfalls erst einmal enttäuscht. Denn auf einem Groß der insgesamt zehn Songs regiert das Hörerfreundliche Midtempo.

Bitter Twins bringen auf ihrem Erstlingswerk einen angenehmen Sommer-Soundtrack fürs Autofahren, Strand- und Baggerseepartys und gemütliche Grillfeiern. Somit ist „Global Panic“ trotz des politischen Titels keineswegs aufdringlich, weder zu hart, noch zu soft, allerdings auch leider etwas arm an Hits. Trotzdem: für ein Debütalbum durchaus ansprechende Kost für den Alternative-Rockfan mit teils durchaus außergewöhnlichen Einfällen.

Anspieltipps:

  • Virtue & The Thief
  • Riot Club
  • Right This Time
  • Independent Rhyme

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Niente
  • 2017    
Diskutiere über „The Bitter Twins“
comments powered by Disqus