Leserkritiken zu
Moby - Wait For Me

  • Electro-Pop
6/10 Unsere Wertung
5.2/10 Leser Stimme ab!

27.06.2009 - 17:07 johnboy1979 Nach Last Night hatte ich schon befürchtet, dass von Moby nichts mehr vernünftiges kommen würde. Ich spare mir jeglichen Kommentar zu Last Night, obwohl ich mich da echt zusammenreißen muss.

Nun gut, das ist vergessen und vergeben, besonders deshalb, weil mir das neue Album echt zusagt. Wait For Me lässt sich wunderbar als Weiterführung von Play, 18 und Hotel(übrigens, ein total unterschätztes Album ) beschreiben. Besonders gefällt mir, dass ich das Album einerseits nebenher und andererseits auch intensiv hören kann. Die oberflächlich einfach anzuhörenden Songs haben auch genügend Komplexität um den Langzeithörgenuss zu gewährleisten. Nun kann man hier schwerlich einzelne Lieder herrausarbeiten, da das Album für mich keine Singleansammlung ist, sondern Gesamtwerk, in dem die vielen Einzelteile sich zu einer Gesamtstimmung zusammenfügen. Aber um nicht zu sehr im Wagen zu bleiben, will ich doch einige Favouriten nennen . 1.Division punktet als sehr schöne ruhige Klassikeinleitung. 2.Shoot in the back of the head gefällt mir besonders, weil man hier schön die Weiterentwicklung des Moby Sounds zu hören bekommt(hat irgendwie was dekonsruktivistisches). 3.Study war/Walk with me zeigen den alten Moby wie ich ihn kenne, gut aber nicht besonders neu. 4.JLTF gefällt mir besonders wegen des Gesangs. 5. Seated Night erzeugt eine wunderbare Atmosphäre(schöner Chorgesang). 6. Hope is gone ist ein sehr schöner Mix aus tarantinoartigem Gesang und chilligem Mobysound.
Also im ganzen ist das Album wie eine Zusammenfassung der drei genannten Alben mit einigen kleinen aber feinen Modifikationen im Sound. Und trotz des chilligem und gut konsumierbaren Sounds, habe ich nie das Gefühl, welches sich bei solchen Platten wie Dreamdance und Co. einstellt. Also kein ekelhafter zugekleisteter süßer Sound, sondern bei aller Melidiösität doch minimalistisch und zurückhaltend.

7/10