Asher Roth - Asleep In The Bread Aisle - Cover
Große Ansicht

Asher Roth Asleep In The Bread Aisle


  • Label: Universal Records
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Heutzutage gehören Musik-Communitys wie MySpace zum Pflichtbesuchsprogramm der Musikindustrie, um neue Talente zu entdecken. Asher Roth, 23 Jahre jung, gefiel so gut, dass er nach einer EP schon einen Plattenvertrag bei Universal bekam. Nun gibt es sein Debüt zu hören und er kann gleich mit einer illustren Gästeliste aufwarten: Cee-Lo von Gnarls Barkley, Busta Rhymes, Ben Kweller und Keri Hilson unterstützen den jungen weißen Amerikaner, der sich dem HipHop verschrieben hat. Oren Yol, Novel, David Appleton und Mike Carren gehören dagegen zu den hierzulande eher unbekannten Komponisten, die Songschreiber Asher Roth bei seinem Erstling zur Seite standen.

In seinen Texten verhehlt Asher Roth seine eher behütete Kindheit nicht und die erste Single „I love College“ glänzt durch eine Persiflage des üblichen Drogen, Sex und Alkohol-Klischees, dass dem Rap-Business so wichtig erscheint. Asher Roth provoziert nicht, sondern er rappt über seinen manchmal auch unspektakulären Alltag und nimmt damit dem Rap das Ghetto-Image. Das macht er so entspannt, musikalisch abwechslungsreich und mit der Fokussierung auf seinen lockeren Sprechgesang, das man die Bass-lastigen Testosteron-Rapper gar nicht vermisst. Er ist definitiv kein zweiter Eminem, er ist Asher Roth, der einen beachtliche erste CD hinlegt, die vor allem sommerlich leicht klingt und wirklich Hörspaß bereitet, wann kann man das schon von einer HipHop-Scheibe behaupten?

Dabei wird bei „As I Em“ locker ein paar leichte Reggae-Klänge eingearbeitet, die bei „Fallin“ richtig ausgelebt werden. Das wirklich sehr sanfte „His dream“, die gute Gesangsstimme neben Ashers Rap stammt vom unbekannten Sänger Miguel, erstaunt dann mit wenig HipHop-Appeal, sondern eher mit R&B-und Soul-Klängen. „Be by myself“ mit Cee-Lo und „Lion's roar“ mit Busta Rhymes klingen nicht so sehr nach Asher Roth, da sie sehr dem Stil der bekannten Künstler Cee-Lo und Busta angepasst wurden und wenig Asher Roth heraus zuhören ist, was aber nicht heißt, dass sie jetzt schlecht klingen. Doch „Blunt cruisin“ und „I love College“ illustrieren schon eher den eigenständigen entspannten Stil von Rapper Roth, der so gut gefällt.

Garniert mit einigen potenziellen Hits stellt das wirklich ein beachtliches Debüt im HipHop-Sektor dar, welches viel für die Zukunft des blassen, rothaarigen Schlaks erwarten lassen, denn er bringt echte musikalische Abwechslung in das Genre, das eben jene dringend nötig hat.

Anspieltipps:

  • La Di Da
  • I Love College
  • His Dream feat. Miguel
  • Fallin'

Neue Kritiken im Genre „HipHop/Rap“
7/10

Gebäck In The Days: Live In Hamburg
  • 2017    
Diskutiere über „Asher Roth“
comments powered by Disqus