Bishop Allen - Grrr... - Cover
Große Ansicht

Bishop Allen Grrr...


  • Label: Dead Oceans/CARGO
  • Laufzeit: 36 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

Was vielleicht wie ein Werbetext für irgendeine Wunderdroge klingt, wirkt wirklich.

„Grrr…“ – so grimmig der Albumtitel auch klingen mag, Bishop Allen sind ziemlich das Gegenteil von mürrisch. Die Band um die zwei Hauptmitglieder Justin Rice und Christian Rudder experimentiert mit Gitarren, Keyboards, Ukulelen und Marimbas und schaffen damit eine einzigartige positive Atmosphäre.

Auch wenn der mit Selbstzweifeln („Am I just a little glimmer?“) behaftete Text anderes vermuten lässt, ist schon „Dimmer“ eines dieser Lieder, die sofort nach guter Laune klingen. Es fühlt sich richtig gut an, in die bunte Welt von Bishop Allen einzutreten. Und nach „The Lion an the Teacup“ bleibt der geneigte Hörer sicher auch noch etwas länger dort, da einen der lustige Refrain gefangen nimmt.

„South China Moon“ lässt einen kaum durchatmen. Kann man ein Album fast nur aus Sonnenschein-Melodien schaffen, ohne zu nerven? Offensichtlich schon, wenn sie so ausgeklügelt sind wie bei Bishop Allen. Als ein weiteres Bandmitglied hat Darbie Nowatka in „True or False“ einen größeren Gesangspart und weiß gleich zu begeistern. Das Lied schafft es, eine Beziehungskrise wie einen Spaziergang durch den Park klingen zu lassen.

Einen persönlichen Glücks-Tipp bieten Bishop Allen in „Tiger, Tiger“ auch noch an: „So imitate the action of the tiger. Or imitate the action of the snail. Snap you teeth and smile a little wider. Or leave behind a lovely silver trail“. In der Stimmung dafür wäre der Verfasser dieser Zeilen jetzt auch schon

„Grrr…“ einwerfen und grinsen. Was vielleicht wie ein Werbetext für irgendeine Wunderdroge klingt, wirkt wirklich. Bishop Allen haben ein unglaublich positives Album voller Lebensfreude geschaffen ohne dabei in irgendwelche Partymusik-Konventionen abzurutschen. Intelligente Texte voller Esprit und Charme machen es fast unmöglich „Grrr…“ nicht wenigstens sympathisch zu finden.

Anspieltipps:

  • Dimmer
  • The Lion & the Teacup
  • South China Moon
  • Oklahoma
  • Tiger, Tiger

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
5/10

Mints
  • 2017    
Diskutiere über „Bishop Allen“
comments powered by Disqus