Waines - Stu - Cover
Große Ansicht

Waines Stu


  • Label: 800 A Records/ZYX
  • Laufzeit: 41 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
6.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Sizilianer Fabio Rizzo (Gesang, Gitarre), Roberto Cammarata (Gitarre, Gesang) und Ferdinando Piccoli (Drums, Percussion, Gesang) sind zusammen die Band Waines. In seiner italienischen Heimat ist das Trio längst keine unbekannte Formation mehr und mal schauen, was die Herren mit ihrem neuen Album „Stu“ bei uns so reißen können.

Waines bedienen das Fach „dreckiger Bluesrock“ mit einem Schuss Psychedelik im Stile der frühen White Stripes. Entsprechend laut, ungehobelt und räudig bollern die drei Italiener drauflos. Mit lecker Pizza und Pasta hat das folglich nichts zu tun. Waines servieren staubtrockenen Blues’n’Roll, der nach blutigem T-Bone-Steak und einem Liter Feuerwasser zum nachspülen schmeckt.

Doch egal ob in/aus New Orleans oder Palermo, sowas gehört natürlich zwingend bei voller Lautstärke gehört. Vielleicht fällt es dann auch nicht so auf, dass Abwechslung nicht die große Stärker der Italiener ist. Sie ziehen ihr Ding auf „Stu“ exzessiv und stur durch, wie es gewisse Kollegen aus dem Stoner-Rock-Bereich auch gerne mal machen. Da bleibt der Hörer schon mal auf der Strecke. Vielleicht grinst das dumme Kamel auf dem Cover deshalb so höhnisch.

Anspieltipps:

  • Again
  • Wooooo
  • Let me be
  • NY excuse
  • Red cross store

Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Waines“
comments powered by Disqus