The Low Anthem - Oh My God Charlie Darwin - Cover
Große Ansicht

The Low Anthem Oh My God Charlie Darwin


  • Label: Cooperative/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
9/10 Unsere Wertung Legende
6.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Charles Darwins „On the Origin of Species” feiert im November diesen Jahres 150jährigen Gedenktag, also scheint es auch nicht abwegig, dass das Trio aus Rhode Island namens The Low Anthem ihr zweites Werk „Oh My God, Charlie Darwin“ getauft hat. Doch nicht nur der Albumtitel sticht unmittelbar ins Auge. Denn hauptsächlich weiß hier eine intensive, facettenreiche Folkmusik zu überzeugen.

Intim, berauscht, melancholisch, verzweifelt, manchmal auch laut und schrullig. So könnte man ansatzweise den akustischen Horizont der Band um Sänger Ben Knox Miller in etwa umschreiben, der hörbar alle Genre-Spielweisen moderner Folkmusik abzudecken scheint. Leise geflüsterte Songwriter-Kompositionen verändern sich in stetem Wechselspiel mit zappelndem Roots-Sound und knisterndem Americana-Rock. Bereits der träumerische Aufmacher der Platte „Charlie Darwin“ lässt nach wenigen Momenten absolut hellhörig werden. Sanfter Falsettengesang trifft auf dezente Akustikklampfe und hauchzart angeschlagene Trommelkunst. Mit dem folgenden „To Ohio“ geht es dann zunächst ähnlich balladesk weiter, wobei das Duett von Miller und Bandmitglied Jocie Adams ohne Frage ganz oben auf der Produzenten-Titeltrack-Check-Liste für jeden guten Independent-Movie stehen müsste.

„Ticket Taker“ beschließt dann schließlich das sanfte Anfangskapitel der Platte, um in das stampfig-kratzige „The Horizon Is A Beltway“ überzuleiten, das dann genauso viel Freude macht wie der roh-raue Charme des Tom Waits-Coversongs „Home I’ll Never Be“ oder die mitreißende und vergleichsweise schnell umhergaloppierende Rocknummer „Champion Angel“. Und gerade diese Mischung macht „OMGCD“ zu einem interessanten, abwechslungsreichen und unbedingt empfehlenswerten Hörerlebnis. Vom traumwandlerisch intensiven und genialen „The Ghost Who Write History Books“ über den Lagerfeuerromantik versprühenden Titeltrack „OMGCD“ bis hin zu der vor der heimischen Klanganlage eine knisternde Live-Atmosphäre aufbauenden Nummer „Cage the Songbird“.

Man kann sich schwerlich davon satt hören, denn Low Anthem präsentieren auf „Oh My God, Charlie Darwin“ eine entkrampfte, in sich ruhig verweilende, teilweise auch mal hitzköpfige musikalische Sound-Intensität, die man in solcher beeindruckender Manier heutzutage nur noch selten ans Ohr musiziert bekommt.

Anspieltipps:

  • Charlie Darwin
  • To Ohio
  • The Horizon Is A Beltway
  • Cage The Songbird
  • The Ghost Who Write History Books

Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „The Low Anthem“
comments powered by Disqus