Komplizen Der Spielregeln - Es Wird Nur Noch Geatmet - Cover
Große Ansicht

Komplizen Der Spielregeln Es Wird Nur Noch Geatmet


  • Label: Sitzer Records/Broken Silence
  • Laufzeit: 48 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Entweder wir gehen ein in die Annalen, oder wir sind ganz am Arsch! Schon alleine dieser lyrische Auszug aus „Pilotfilm“ sollte auf jene Band neugierig machen, die unter dem Namen Komplizen der Spielregeln ein Debüt vom Stapel lässt, das im schrägen Postpunk-Mantel den Horizont aller Kettcar-, Tomte- und Tocotronicjünger um eine spannende Lektion in zerbrochener Indie-Rock-Melodienkunst erweitern wird.

„Es Wird Nur Noch Geatmet“ lautet der musikalische Startschuss des Kölner Quintetts, der über die deutsche Musiklandschaft hinwegfegt, um überall im Lande mit atemberaubenden Gitarrenexkursionen und rhythmischen Wendungen sowie rasantdynamischer Hart/Zart-Wechseln auf die akustische Leichtigkeit des Seins aufmerksam zu machen. Hin und wieder aber auch ganz schön verworren, wenn knatternder Punkrock, verspielte Jazzelemente und dezente Discobeats aufeinandertreffen, aber gerade auch deshalb so großartig, weil der rot-rockige Faden stets im Takt mitnickenden Hirn hängen bleibt und bei immer mal wiederkehrenden, ausufernden Genreausbrüchen an der lang-läufigen Musikerleine der Rheinländer zerrt, um die Komplizen wieder auf Spielregelkonforme Linie zu bringen.

Die intelligenten wie auch ironischen Texte werden von Sänger Tobias Ortmanns mal in gebrüllter, gesungener oder gesprochenen Ausführung vorgetragen und vermischen sich auch aufgrund ihrer manchmal aufs erste Hören wirr scheinenden Logik so hervorragend mit der Komplexität und Vielfalt der dazugehörigen Musik. Mit „Lorem Ipsum“ beginnt es verdreht, peitschend und grandios. Auch wenn man es zunächst nicht glauben wird: das verrückte „Hä? / Hahahaha / Hä? / Hahahaha“ (oder so ähnlich) des Refrains wird sich eher früher als später einprägen. „Pilotfilm“ fängt an wie ein Roadtrip mit Dinosaur Jr. springt über zu rhythmischen Math-Pop, nimmt sich immer wieder mal etwas Luft aus den Segeln um dann wenige Takte später wieder rockig los zu krachen. Noise Pop aus Deutschland! Ob die auf der melodiösen Überholspur gitarrenbedingte U-Turns hinlegenden „Drei Meta Pop“ und „Rückkoppelung“ oder das zappelnde, sich am Rockzipfel der Sonic Youth festkrallende „Normalnull“.

„Es Wird Nur Noch Geatmet“ kalibriert den deutschsprachigen Indie-Rock neu. Es muss nicht immer exklusiv eingängig, harmonisch und reimfrisch zur Sache gehen will man im Ohre des Betrachters Eindruck schinden. Halte dich einfach an die Komplizen der Spielregeln, vergiss nicht zu atmen, dreh die Lautstärke hoch bis es knallt und dann kann eigentlich überhaupt nichts mehr schiefgehen.

Anspieltipps:

  • Lorem Ipsum
  • Pilotfilm
  • Normalnull
  • Kreissaalsafari
  • Drei Meta Pop

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Niente
  • 2017    
Diskutiere über „Komplizen Der Spielregeln“
comments powered by Disqus