Foo Fighters - Greatest Hits - Cover
Große Ansicht

Foo Fighters Greatest Hits


  • Label: RCA/Sony Music
  • Laufzeit: 64 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Es stellte für die Macher alles andere als ein Problem dar, genügend „Hits“ für das vorliegende Album zu finden.

Wie doch die Zeit vergeht! Im kommenden Jahr haben die Foo Fighters ihr 15-jähriges Band-Jubiläum, was mit etwas Glück in Form eines neuen Studioalbums gefeiert werden kann. Bis dahin dürfte aber noch so mancher Monat ins Land ziehen, zumal Mastermind Dave Grohl schon wieder ein neues Sideproject am Start hat (Them Crooked Vultures), das bereits jetzt abgefeiert wird, da noch kein einziger Ton des Mitte November kommenden Albums zu hören war.

Also gilt es, die Zeit bis zum nächsten regulären Foo-Fighters-Werk zu überbrücken. Und weil demnächst Weihnachten ist, kommt, was kommen musste: Ein „Greatest Hits“-Album. Okay, die Foo Fighters stehen sicher nicht für eine typische Band mit Singlehits am laufenden Band, dennoch funktionieren ihre Songs auch außerhalb eines Albumkonzepts ganz formidabel. Wohl auch deshalb koppelten sie bis dato aus jedem ihrer sechs Studioalben fleißig Songs aus und konnten damit vor allem im Vereinigten Königreich von England erstaunliche Ergebnisse wie drei Top-3-Platzierungen erzielen. Kein Wunder, dass die Foo Fighters in England die größten Fußballstadien füllen, während anderswo eine Mehrzweckhalle ausreicht.

Es stellte für die Macher also alles andere als ein Problem dar, genügend „Hits“ für das vorliegende Album zu finden. 13 Stück sind es am Ende geworden, die aus ca. 30 ausgekoppelten Singles herausgefiltert wurden. Dazu kommen mit „Wheels“ (ein gemäßigter Rocksong Midtemposong im Tom-Petty-Stil) und „Word forward“ (ein hymnischer Stadionrocker) zwei brandneue Tracks, die im Juni 2009 zusammen mit Produzent Butch Vig (u.a. Nirvana, Jimmy Eat World, Green Day, Smashing Pumpkins, Garbage) aufgenommen wurden sowie eine unveröffentlichte Akustikversion von „Everlong“, dem vielleicht besten Song in der Foo-Fighters-Karriere.

Damit wäre die „normale“ Edition der ersten „Greatest Hits“-Platte der Foo Fighters komplett, allerdings auch eine Besonderheit in der Karriere der Band ausgespart. Denn von Beginn an legten Dave Grohl und Co. großen Wert auf die visuelle Umsetzung ihrer Songs in den Promo-Videoclips. Diese gibt es in der Deluxe Ausgabe der „Greatest Hits“ als Bonus obendrauf: Musikvideos (auch von Songs, die nicht auf der CD enthalten sind) und ausgewählte Live-Auftritte aus über zehn Jahren Foo-Fighters-Geschichte. Damit ist das Hit-Paket erst so richtig rund und der Fan hat ein wertiges Geschenk unter dem Tannenbaum liegen.

Anspieltipps:

  • Wheels
  • Everlong
  • Best of you
  • Learn to fly
  • Monkey wrench
  • Times like these

Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Foo Fighters“
comments powered by Disqus