Rantanplan - Halt´s Maul - Mach Musik! - Cover
Große Ansicht

Rantanplan Halt´s Maul - Mach Musik!


  • Label: Tapete Records/INDIGO
  • Laufzeit: 80 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Der allererste auf CD gebannte Live-Mitschnitt der Band aus Hamburg.

„Halt's Maul - Mach Musik!“. Alles klar. Wer traut sich da den alten Skapunk-Haudegen von Rantanplan noch zu widersprechen? Nach 15 Jahren und insgesamt fünf Studioalben erscheint nun der allererste auf CD gebannte Live-Mitschnitt der Band aus Hamburg.

Und dieser hat es ohne Frage in sich. 27 Stücke wurden am 10. Oktober 2008 in Hamburg aufgenommen und präsentieren sich hier in fast achtzig Minuten Spielzeit von ihrer allerbesten Seite. Ska und Punk in deutscher Sprache, die keine wild-hüpfenden Tanzbeine unberührt lassen. Rantanplan musizieren sich durch ihre Gesamte, gewohnt unterhaltend-musikalische Bandbreite - von relaxten Midtempo-Nummern bis hin zu aufbrausendem Pogomaterial. „Thu den Ska“, „Alles Wird Pop“ und eine Menge Hits wie z.B. „Hamburg. 8 Grad Regen“ lassen ohne jegliche akustische Umwege, gute alte But Alive Zeiten im Gedächtnis wieder auferstehen.

Rantanplan beweisen hiermit auch denjenigen, die bis dato noch keinem Konzert der Herren aus dem hohen Norden beigewohnt haben, dass ihre LP-Klassiker auch auf der Bühne unmittelbar ins Ohr hüpfen. Das Album ist gleichzeitig die musikalische Hommage an die bisherige Schaffenszeit der Rantanplans. Dabei wird der gesamte Backkatalog rausgekramt und angespielt, um von „Kein Schulterklopfen gegen den Trend“ bis hin zu „20359“ dann auch wirklich jede Facette aus der langjährigen, bandeigenen Discographie auf die Bühne transportieren zu können.

Rantanplan machen das was sie am besten können. Das Maul halten sie zwar nicht, dafür machen sie umso mehr Dampf und Spaß. „Halt's Maul - Mach Musik!“ gehört in jedes vernünftig aufgestellte, heimische Punktsortiment und glänzt mit Klassikern, einer Faust voll Energie und was am Wichtigsten ist - mit sehr viel guter Laune.

Anspieltipps:

  • Torpedo Hamburg Ahoi
  • Alles Wird Pop
  • Flucht Nach Vorn
  • Schweinesand

Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
Diskutiere über „Rantanplan“
comments powered by Disqus