The Busters - Waking The Dead - Cover
Große Ansicht

The Busters Waking The Dead


  • Label: Ska Revolutions Records
  • Laufzeit: 51 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Die deutsche Ska-Punk-Institution The Busters aus der Nähe von Heidelberg meldet sich an einem Freitag den 13. mit dem 13. Studioalbum in mittlerweile über 20 Jahren Karrierejahren zurück auf der Bildfläche. Im Vergleich zum letzten Album ist die Band ein wenig geschrumpft, tritt aber immer noch mit zehn Mann hoch an. Zudem wird das aktuelle Werk „Waking The Dead“ von einer ganz besonderen Kampagne begleitet.

The Busters stellen den Großteil des Soundtracks zum parallel zur Albumveröffentlichung gestarteten Kinofilm „Résiste! Aufstand der Praktikanten“ mit Katharina Wackernagel (31) in einer der Hauptrollen. Inszeniert wurde die Komödie von Jonas Grosch (28), dem Bruder von Katharina Wackernagel. Dadurch, dass beide große Busters-Fans sind, erklärt sich die Verbindung zur Band, die den Auftrag erhielt, das ambitionierte Lichtspiel musikalisch zu untermalen. The Busters nahmen den Deal dankbar an und spielten den Ball sogleich zurück. Und so kommt es, dass Katharina Wackernagel nicht nur in dem Film zu sehen, sondern auch auf dem Album zu hören ist.

„Waking The Dead“ verspricht – wie der Titel schon andeutet – wieder eine klassische The-Busters-Party mit viel guter Laune und Liedern zum Tanzen, Pogen und einfach nur Spar haben. Dazu wurde der Reaggae-Anteil etwas reduziert und mehr Rock’n’Roll in die Hüpf-Polka eingebracht. Doch keine Angst! The Busters entwickeln sich nicht zurück. Die Band verfeinert und variiert lediglich ihren Sound und erweitert damit die Bandbreite, so dass es auch nach über 20 Jahren noch interessant ist, einem Album der Busters zu lauschen. Dass einige Songs dabei auffallend poppig, fast schon radiotauglich klingen, ist vermutlich dem Kinofilmeinsatz geschuldet. Schaden tut’s jedenfalls nicht.

Auch mit ihrem 13. Album bleiben die Badener ihrem Stil im Großen und Ganzen treu, auch wenn es heuer deutlich gesitteter zugeht als in den wilden Anfangstagen. Ska-Fans können dennoch zugreifen, denn The Busters, sind The Busters, sind The Busters.

Anspieltipps:

  • Résiste
  • Live it up
  • Happy alone
  • Love revolution
  • Waking the dead

Neue Kritiken im Genre „Ska“
Diskutiere über „The Busters“
comments powered by Disqus