Roland Heinrich - Warten Auf Den Zug - Cover
Große Ansicht

Roland Heinrich Warten Auf Den Zug


  • Label: Bear Family Records
  • Laufzeit: 29 Minuten
Artikel teilen:
1/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Roland Heinrich klaut Melodien was das Zeug hält, bis man nicht mehr weiß, was man noch eine Eigenkomposition nennen darf. Peinlich reitet sich Heinrich in einer knappen halben Stunde von einem Fettnapf in den nächsten. Ach, es sind ganze Bottiche! Von genug Leuten wird Heinrich unverständlicherweise gefeiert und immer wieder engagiert, doch dabei darf es sich eigentlich nur um musikalische Komapatienten halten oder jene, die noch nie echten Country gehört haben.

Von der ersten bis zur letzten Minute tut der klischeebetuchte Country einfach nur weh. Da helfen keine Ausflüge in den Folk oder den Blues. Es klingt schlichtweg so, als hätte ein Deutscher alles daran gesetzt, Sparwitz und all das, was man aus deutschen Cowboy-Produktionen über den wilden Westen weiß, zu verarbeiten. Oh Schreck, was heißt hier hätte!?

Dies ist seit langem mal wieder ein Album, dem man dankbar ist, dass es die 30-Minuten-Spielzeit-Marke nicht überschreitet. Denn diese Billigschunkelmusik ist alles andere als anspruchsvoll und für mehr als das angetrunkene Festzelt reicht es wirklich nicht. Bei aufgelockerter Stimmung kann ja bekanntlich alles zum Hit werden und auch ein paar wenige unkenntliche Country-Fans werden erfreut mitsummen. Wer aber auch nur ein bisschen in die Materie eingetaucht ist, kann nicht mal müde Lächeln bei diesem Hörsalat.

Anspieltipps:

  • Es Ist Nicht Gut

Neue Kritiken im Genre „Country“
Diskutiere über „Roland Heinrich“
comments powered by Disqus