Radio Havanna - Lauter Zweifel - Cover
Große Ansicht

Radio Havanna Lauter Zweifel


  • Label: Fatsound Records
  • Laufzeit: 36 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Wer richtigen Hardcore und Systemhass sucht, kann hier allerdings so tief graben, wie er will. Es wird vergebens sein.

Radio Havanna ist nicht gerade ein Name, den man einer deutschen Punkrockband zuordnen würde. Viel eher doch Musik mit südländischem Flair und Einschlag. Pustekuchen! Hier wird geradliniger Punkrock aufgetischt, der sich mit ganz persönlichen Problemen („Stimme In Dir“, „Was Du Bist“) befasst, aber auch über den Tellerrand des eigenen Ichs hinwegschaut („Wieder Wer“). Alles in allem hat man seit längerer Zeit wieder das Gefühl, ein richtiges Punkalbum in den Händen zu halten, das es auf den größeren Markt schaffen könnte. Zu intelligent sind die Texte, um abgelehnt zu werden und nicht ablehnend genug ist die Musik, um allzu viele Leute abzuschrecken. Nicht wenige Hardcore-Punks würden wohl von Seicht-Punk sprechen.

Die Musik ist dabei immer hart und bleibt sich treu. Keine unnötig biederen Passagen oder gezwungene Mitsingmomente, sondern ehrliches Punkrockhandwerk mit einer Prise Massentauglichkeit. Diese Tauglichkeit ist jedoch alles andere als negativ zu verstehen. Der moderne Punk darf sich trotz flotten Aussehens fürs Soziale und die Gesellschaft engagieren, denn Punk heißt ja nicht gleich Anarchie, sondern viel mehr Zweifel am System und anstatt nur lauten Zweifel auf ihrem dritten Album zu äußern, tun sie selbst etwas für Veränderung.

Ob die Jungs es jetzt cool finden, dass wahrscheinlich auch Oma die Einstellung der vier Punker unterstützt, ist erstmal ziemlich egal, denn auf jeden Fall stimmt die Musik. Auf Album Nummer drei haben Radio Havanna einen guten Mittelweg gefunden, der ihre Stücke nicht zu gleich klingen lässt und textlich viel zu bieten hat. Nicht häufig findet man heute noch wirklich zielgerichteten Punk, der nicht gleich auf Flachs oder „Deutschland-muss-sterben-damit-wir-leben-können“ ausgerichtet ist. Wer richtigen Hardcore und Systemhass sucht, kann hier allerdings so tief graben, wie er will. Es wird vergebens sein.

Anspieltipps:

  • Stimme In Dir
  • Wieder Wer
  • Was Du Bist

Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
Diskutiere über „Radio Havanna“
comments powered by Disqus