Destivo - Grazie - Cover
Große Ansicht

Destivo Grazie


  • Label: Koch Records/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 45 Minuten
Artikel teilen:
2/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Der nächste Sommer kommt bestimmt – und mit ihm auch wieder diese ganz speziellen Hits, die offenbar nur dann funktionieren, wenn die Menschen in ausgelassener Urlaubsstimmung sind. Das deutsch-italienische Duo Destivo (Vittorio „Vito” Magro und Claudia Cacciato) räumte vor zwei Jahren in Pop- und Schlagerkreisen in ebendieser Kategorie ab und lieferte auf seinem Debütalbum „Mare Mare“ (09/2008) die Gassenhauer zum Spätsommer.

Federführend hinter Destivo stehen die bekannten Produzenten und Songwriter Thorsten Brötzmann und Alex Geringas (u.a. DJ Ötzi, Howard Carpendale, No Angels) sowie Texter Bernd Meinunger (Nicole, Vanilla Ninja, Gracia). Sie haben auch das zweite Werk „Grazie“ fit für den Sommer gemacht und ein Paket aus eingängigen Schlagermelodien auf Basis des locker-leichten italienischen Lebensgefühls geschnürt.

Gesungen wird dabei meistens auf deutsch – inklusive italienischem Akzent – über die üblichen Schlagerthemen Liebe, Triebe („Die Liebe in uns“, „Tausend Sterne“, „Amore mio“) und Sommer, Sonne („Italia“, „Roma“, „Der Sommer mit dir“) – und zwar auf plattestem Niveau, bei dem kein Klischee ausgelassen wird. Das nennt man konsequent! Und so verwundert es nicht, dass sich Destivo mit diesem „Albano und Romina Power“-Gedächtniswerk sowohl ZDF-Fernsehgarten- als Bierzelt-kompatibel präsentieren, denn die durch und durch einfältigen Melodien werden immer schön mit stampfenden, zum debilen Mitklatschen geeigneten Beats aus der DJ-Ötzi-Kiste aufgepeppt, so dass der Kopf ausgeschaltet und auf Ballermann-Autopilot geschaltet werden kann.

Anspieltipps:

  • Roma
  • Grazie
  • Sempre con te

Neue Kritiken im Genre „Schlager/Pop“
2/10

Arschkarte
  • 2016    
Diskutiere über „Destivo“
comments powered by Disqus