Delays - Star Tiger, Star Ariel - Cover
Große Ansicht

Delays Star Tiger, Star Ariel


  • Label: Lookout Mountain
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Im Jahre 2004 erschien das Debüt der Delays „Faded Seaside Glamour”, dem 2006 „You See Colours“ folgte. Die einschlägige Presse zeigte sich begeistert, ebenso für das 2008er Album „Everything’s The Rush“. Die Mitglieder der britischen Popband sind: Greg Gilbert (Lead Vocals, Guitar) und sein Bruder Aaron (Keyboards, Vocals), Colin Fox (Bass, Vocals) und Rowly an Drums.und Percussion.

„Star Tiger, Star Ariel“ startet mit dem Richtung weisenden Song „Find A Home“, der gleich die hohe Stimme Greg Gilberts in den Mittelpunkt stellt. Sein Bruder Aaron weist sich hier noch als zurückhaltender Wizard an den Keyboards aus. Greg Gilberts Spiel auf den sechs Saiten der Akustischen und Elektrischen ist von hoher Transparenz und Klarheit, das Gleiche gilt für die Produktion. Bassist und Schlagzeuger ergänzen mit punktgenauem Spiel das perfekte Klangbild.

Die Delays haben das Album in den Rockfield Studios in Monmouth aufgenommen, wo schon Queen und die Stone Roses zugegen waren. Letztere, Fleetwood Mac und The Verve nennen sie auf Ihrer Myspace-Seite als Einflüsse. In kleinen Details kann man jene Referenzen heranziehen, im Gesamten bleibt aber nur wenig davon übrig. Viel zu oft kippt ihr Indie-Pop, der an New Wave, Brit- und Synthiepop angelehnt ist, ins Bombastische. Manchmal glaubt man eine neuzeitliche Version des Stadion-Rocks der Simple Minds zu vernehmen. Oder die pathetische Seite von U2 schwingt in einigen Passagen mit.

Wer perfekt produzierte Popmusik mag, der dürfte mit den Delays gut bedient sein. Ihr Handwerk beherrschen die Briten vollkommen und sie können auch Songs schreiben. Deren Inspiration, Anmut und Emotion wird jedoch aalglatt weg- oder überproduziert oder mit bombastischen Einlagen bzw. übermäßigem Pathos zugekleistert.

Anspieltipps:

  • Shanghai’d
  • Moment Gone
  • Star Tiger Star Ariel

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
5/10

Mints
  • 2017    
Diskutiere über „Delays“
comments powered by Disqus