!!! (Chk Chk Chk) - Strange Weather, Isn´t It? - Cover
Große Ansicht

!!! (Chk Chk Chk) Strange Weather, Isn´t It?


  • Label: Warp/Rough Trade
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
4.5/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

!!! wollten eine Berlin-Platte machen. Was genau das ist? „In den Fußspuren von Künstlern wie David Bowie, Iggy Pop und Depeche Mode, die einst nach Berlin gekommen waren, um die legendäre dunkle Energie der Stadt einzufangen, sind nun auch !!! in Deutschlands Hauptstadt gereist, um eine Platte zu produzieren .“, steht da im Pressetext. „Wir suchen immer andere Umgebungen auf – nur für die 1%-ige Chance, dass diese die Platte beeinflussen könnten“, so Sänger Nic Offer. „Denn schon das allein wäre es wert.“ Von Berlin soll sich vor allem der Minimal-Techno, der nächtlich in den Clubs der Stadt gespielt und gehört wird, in der Musik von !!! wiederfinden.

Auf „Strange Weather, Isn't It” trifft man nun auf einen Mix aus elektronischen Discobeats („The Hammer”), leichten Hip-Hop-Elementen („Hollow”), Indie-Rock („The Most Certain Sure”), sowie Funkanleihen („Jamie, My Intentions Are Bass”) oder psychedelischen Passagen („Jump Back”). Das Kollektiv um !!! setzt aus diesen Bausteinen Songs zusammen, die leider – mal abgesehen von ihren jeweiligen Längen – nur sehr wenig Variation oder Wiedererkennungswert aufweisen. Viele Lieder auf dem vierten Album von !!! wirken gekünstelt, wenn zum Beispiel gleich zu Beginn AM / FM wie aus der Konserve wummert.

Gelegentlich coole Einfälle wie das Saxophon in „Wannagain Wannagain” oder die Funkgitarre von „Jamie, My Intentions Are Bass” werden viel zu schnell wieder fallen gelassen und nicht ausgebaut, auch wenn sie in anderen Songs hin und wieder auftauchen. Allgemein fällt auf, dass sich die Band wenig Gedanken um Songaufbauten gemacht haben muss – schließlich sind die meisten Songs eher wirr und folgen weder einer Melodie noch Logik, so dass viele einfach vor sich hin dümpeln. So etwas wie Spannung baut die Band jedenfalls nicht auf, man schaltet als Hörer einfach ab und schläft fast ein, so wie es Nic Offer beim Singen wohl auch passieren könnte. Das Percussionfinale von „Even Judas Gave Me A Kiss” kommt da gerade Recht, bringt das Album aber auch nicht mehr ins Trockene, genauso wenig wie die fetten Dancebeats von „The Hammer”.

Von den eigentlich grundauf sympathischen, mit Gitarren gepaarten Beats bleibt deshalb nicht viel übrig, wenn man erstmal festgestellt hat, dass eigentlich alle Lieder auf „Strange Weather, Isnt it ?” auf der gleichen, eingangs beschriebenen, Songidee beruhen. Im immer gleichen Tempo waten !!! durch dicke, leicht psychedelische Halleffekte, welche die ansonsten eher zum Tanzen animierende Musik nach unten ziehen und die Songs so klingen lassen, als würden sie im Raum nebenan gespielt werden. Die häufig dumpfe Produktion gibt den sehr statisch-einfallslosen Songs auf dem dritten Album von !!! den sprichwörtlichen Rest. In den besten Momenten kann man sich heuer zu dieser Musik bewegen, im schlimmsten Fall ist sie einfach nur langweilig.

Anspieltipps:

  • The Most Certain Sure
  • Even Judas Gave Me A Kiss
  • The Hammer

Neue Kritiken im Genre „Dance“
7/10

Raw Movements/Rude Movements
  • 2016    
Diskutiere über „!!! (Chk Chk Chk)“
comments powered by Disqus