Soundtrack - StreetDance - Cover
Große Ansicht

Soundtrack StreetDance


  • Label: Vertigo/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 63 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Der Fluch der Technik: Dank des alle kommerziellen Grenzen sprengenden Erfolgs des 3D-Films „Avatar” von James Cameron muss plötzlich jeder Kinofilm in derselben Optik daherkommen, so auch das 2009 in Großbritannien produzierte Tanzfilmchen „StreetDance 3D“, das so liebend gerne in die großen Fußstapfen von Kultfilmen wie „Flashdance“ (1983) und „Footloose“ (1984) treten würde, mit seiner schwachen Story und einem zwar tanzbaren, aber über weite Strecken schwachen Soundtrack keine Chance darauf hat.

Zur Untermalung des visuellen 3D-Tanzfeuerwerks wurden 18 Tracks aus vorwiegend britischer Produktion zusammengetragen, zu denen sich in erster Linie – na was wohl? – amtlich abtanzen lässt. Somit stehen Beats und Rhythmen klar im Vordergrund, was grundsätzlich nicht schlecht ist, aber im Fall von „StreetDance 3D“ leider ziemlich dröge und mitunter sogar zweitklassig ausfällt.

So erfährt der tolle Cheryl-Cole-Hit „Fight for this love“ eine schlimme Crazy-Cousins-Remix-Verunstaltung, während die Sugababes mit „Get sexy” einen Auszug aus ihrem schwer gefloppten „Sweet 7“-Album darbieten dürfen. Weiterhin bekannt sind „Beggin’“ von Madcon und die Rockhymne (!) „Life is beautiful“ von Vega 4. Dagegen steuert Nachwuchsstar Pixie Lott mit „Live for the moment” einen neuen Track bei und das durchaus gefällige „We dance on” von N-Dubz feat. Bodyrox erinnert an K’Naans WM-Hit „Waving flag”.

Ebenfalls gelungen ist die hier vertretene Debütsingle „Broken“ von Anthony McLean, von dem in diesem Jahr sein Debütalbum erwartet wird und auch Sir Elton John findet zusammen mit Ironik feat. Chipmunk Gehör mit „Tiny dancer (hold me closer)“. Dennoch ist das alles maximal ganz nett, nicht selten hinreichend bekannt und nicht wirklich eine Investition wert.

Anspieltipps:

  • Beggin’
  • Broken
  • Life is beautiful
  • The humblest start
  • Cash in my pocket

Neue Kritiken im Genre „Pop“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Soundtrack“
comments powered by Disqus