Eagles - Farewell I Tour: Live From Melbourne - Cover
Große Ansicht

Eagles Farewell I Tour: Live From Melbourne


  • Label: Warner Bros.
  • Laufzeit: 165 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Für Eagles-Fans ist diese DVD ein Evangelium und der Soundtrack zu einem Lebensgefühl.

Obwohl die Eagles in drei Jahrzehnten lediglich sechs Studioalben veröffentlichten, zählen sie zu den größten amerikanischen Bands aller Zeiten. Mit ihrem soften Westcoast Rock begeisterten sie eine ganze Nation und verkauften dabei so viele Tonträger, dass selbst Größen wie Michael Jackson oder Paul McCartney (The Beatles) nervösen Ausschlag bekommen.

Seit 1971 fliegen die Eagles mit einigen Unterbrechungen auf der Welle des Erfolgs. Ihre Homebase ist Los Angeles, obwohl keiner von ihnen aus Kalifornien stammt. Dort gründeten Glenn Frey (Vocals, Gitarre), Don Henley (Drums, Vocals), Randy Meisner (Bass, Vocals) und Bernie Leadon (Gitarre, Vocals) die Band, die zum Inbegriff des Westcoast Rock werden sollte. Ihre Alben „The Eagles“, „Desperados“, „For The Border“, „One Of These Night“, „Hotel California” und „The Long Run” waren allesamt Megaseller. Ihr erstes „Greatest Hits”-Album ist zusammen mit Michael Jacksons „Thriller“ das meistverkaufte Album aller Zeiten in den USA. Dennoch lagen die Eagles zugunsten diverser Solo-Projekte bis Anfang der 90er Jahre auf Eis. Erst 1994 gingen sie wieder auf große Welttournee, von der die Live-CD „Hell Freezes Over“ zeugt.

Heute bestehen die Adler aus Don Henley, Glenn Frey, Timothy B. Schmitt (Bass) und Joe Walsh (Gitarre). In dieser Besetzung gingen sie 2004 auf ihre „Farewell I Tour“ (die „Farewell II Tour“ geht 2006 durch Europa), die sie auch nach Australien führte. In Melbourne spielten die sie gleich an drei Abenden hintereinander. Am 14., 15. und 17. November 2004. Dabei lieferten die Eagles ein sagenhaftes Repertoire von insgesamt 29 Hits ab. Im Programm fand sich alles, worauf der Fan nur gewartet haben konnte: Neben einigen Neukompositionen und Solo-Tracks gab es mit „The long Run“, „One of these nights“, „The boys of summer“, „Take it to the limit“, „Hotel California“, „Tequila sunrise“ und „Desperado“ ein fast dreistündiges Feuerwerk aus 30 Jahren Musikgeschichte zu hören, das ein bunt gemischtes Publikum aus Jung und Alt begeistert vereinte.

Als Zeitdokument der besonderen Art erscheint „Farewell I Tour: Live From Melbourne“ nun als Doppel-DVD, die neben dem Konzert-Zusammenschnitt ein 11-minütiges Band-Interview enthält. Das besondere Schmankerl für den Fan dürfte allerdings sein, dass es lediglich 9 der 29 Songs schon auf dem ’94er Live-Dokument „Hell Freezes Over“ zu hören gab, das 2003 im DVD-Format wieder aufgelegt wurde. Nicht nur die technische Qualität des gefilmten Materials, das im DTS 5.1 Surround/PCM Stereo-Sound und im 16:9-Bildformat erscheint, bietet also bislang Unerhörtes, auch das im wahrsten Sinne zu besichtigende Songmaterial schöpft aus einer vorher nicht gekannten Fülle. Und so arbeiten sich die vier alten Herren präzise wie ein Uhrwerk zusammen mit ihrer achtköpfigen Begleitband durch die gigantische Setlist aus 2½ Dutzend Songs, die absolut keine Wünsche offen lässt.

Für Eagles-Fans ist diese DVD deshalb ganz gewiss ein Evangelium und der Soundtrack zu einem Lebensgefühl. Es kann aber auch nicht verhehlt werden, dass vielen Menschen die Musik der Eagles auf die Dauer einfach etwas zu seicht ist. Bei fast drei Stunden Spielzeit kann man da schon mal etwas nervös werden. Aber das können Eagles-Fans sicher verzeihen…

Anspieltipps:

  • Desperado
  • Hotel California
  • New kid in town
  • Take it to the limit
  • The boys of summer
  • Peaceful easy feeling
Neue Kritiken im Genre „Pop/Rock“
Diskutiere über „Eagles“
comments powered by Disqus