Corvus Corax - Cantus Buranus: Live In München - Cover
Große Ansicht

Corvus Corax Cantus Buranus: Live In München


  • Label: Pica Music/SOULFOOD
  • Laufzeit: 299 Minuten
Artikel teilen:
9/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Mit der Neuvertonung der Carmina Burana haben Corvus Corax bereits neue Maßstabe gesetzt. Auf die 2005 veröffentlichte Cantus Buranus folgte 2008 der ebenfalls umfassend arrangierte zweite Teil des Meisterwerks. Das vorliegende Paket aus zwei CDs plus DVD bringt eben diesen zweiten Teil nach Hause ins eigene Wohnzimmer. Die beiden CDs beinhalten das gesamte Konzert in der Münchner Olympiahalle sowie Live-Bonus-Tracks aus China. Der Hauptteil der DVD beinhaltet das gesamte Konzert in München, während ausgiebige Specials (Der einstündige Summerbreeze-Auftritt!!!) das Gesamtbild um weitere Aufführungen des Spektakels erweitern und beweisen, dass die Inszenierung mit verschiedenstem Publikum und Gegebenheiten funktioniert.

Die DVD entführt ebenso wie die CDs in deinen der Auftritte der Shows von 2009, genauer gesagt den in der Münchner Olympiahalle. Regie führte dabei Gert Hof und wer die Shows schon gesehen hat, weiß dass alle Beteiligten Großes geleistet haben. Die Inszenierung ist eindrucksvoll, begeisternd und zieht einen völlig in den Bann. Atemberaubende Kostüme, perfekte Lichtakzente und Details runden ideal ab. Hinzu kommt natürlich nicht nur die hervorragende Leistung der Könige der Spielleute selbst, sondern auch die zahlreicher Musiker und Sänger, allen voran Solistin Ingeborg Schöpf. Diese Aufnahmen geben nun auch all jenen die Chance dieses Kunstwerk zu erleben, die es zu keinem der Konzerte geschafft haben und sind gleichzeitig ein wunderschönes Andenken für jene, die sich an einem Konzertabend schon begeistern ließen. Dem Zuschauer präsentieren sich eindrucksvolle Bilder, die einen mitten in das Spektakel hinein ziehen, die Augen nicht abwenden lassen und Begeisterung und Staunen hinterlassen.

Das Best Of des Summerbreeze-Auftritts präsentiert sich mit elf Songs und eindrucksvollen Farben schon von Beginn an. Bühne und Publikum sind in blaues Licht getaucht und die riesige Menschenmasse verfolgt völlig still die Anfänge der Cantus Buranus II. Die gesamte Atmosphäre ist beeindruckend inszeniert, was selbst beim Zusehen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lässt bevor auch der erste Ton des Chors im ersten Lied erklungen ist. Ebenso geht es weiter, denn bei Shows von Corvus Corax werden keine halben Sachen gemacht. Trotz aller Professionalität bleibt auch hier die Spielfreude in kleinen Gesten erhalten, die den Fans oft ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern. Fasziniert sind vor allem aber auch die Zuschauer. Man hat wahrscheinlich selten gerade auf einem Festival dieser Art so gefüllte Reihen gesehen, die völlig still verharren und ein doch eher ungewöhnliches Programm genießen.

Der Bonuspart „Live in China“ folgt Corvus Corax nach China, wohin sie 2008 vom Goethe Institut eingeladen wurden um dort die Cantus Buranus II zu spielen. Er zeigt die Band zunächst beim ersten Soundcheck sowie bei einem kleinen Spontankonzert in einem Park, ganz getreu sich selbst absolut ohne Berührungsängste. Anschließend bekommt der Zuschauer Einblick in die Proben des chinesischen Orchesters und Chors. Begeisternd ist dabei vor allem der chinesische Chor, der in zahlreichen Sprechübungen die doch ihrer eigenen Sprache so fremd klingenden Texte erarbeitet und perfektioniert. Die Berliner Musiker ließen es sich auch nicht nehmen ihre Klänge auf die Chinesische Mauer zu tragen. Bewaffnet mit zwei Dudelsäcken und Schellenkranz wurde so in beeindruckender Kulisse aufgespielt. Nach kurzen Ausschnitten rund um Erlebnisse wie Essen und Chinaböller, darf man in den Genuss eines Ausschnittes des Konzertes in China kommen. Neben den für Corvus Corax typischen Instrumenten wurden dabei auch traditionell chinesische in das Arrangement eingeflochten, was die Aufnahme zu einem ganz besonderen Zuckerl für alle Fans macht. Außerdem präsentieren sie ein ca. 2.500 Jahre altes chinesisches Lied, das sie speziell für die Band arrangiert hatten. Besonders schön sind dabei auch die Späßchen der Jungs zu beobachten, die ihnen trotz Jahren der Bühnenerfahrung so viel Frische und Natürlichkeit geben.

Die Aufnahmen präsentieren sich insgesamt in bester Ton- und Bildqualität, was die vorliegenden Silberlinge zu einem wahren Schmaus für Auge und Ohr macht. Die Könige der Spielleute haben mit diesem Spektakel einmal mehr bewiesen, dass sie diesen Titel völlig zurecht tragen.

Anspieltipps:

  • Quid Agam Misera
  • Curritur
  • In Orbem Universum
  • Summerbreeze - Fortuna
  • Chou Chou Sheng - Preces Ad Imperatorem - Live in China
Neue Kritiken im Genre „Mittelalter Musik“
4/10

Midgard
  • 2016    
5.5/10

Luna: Live Und Acoustic In Berlin
  • 2015    
Diskutiere über „Corvus Corax“
comments powered by Disqus