Skunk Anansie - Wonderlustre - Cover
Große Ansicht

Skunk Anansie Wonderlustre


  • Label: ear MUSIC/Edel
  • Laufzeit: 41 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Auch wenn einem von der Promotion für das neue Album von Skunk Anansie das Gegenteil glaubhaft gemacht werden will: Fakt ist, dass die Band seit nahezu zehn Jahren nicht stattfand, von der Bildfläche verschwunden war und sich dem seit Jahren anhaltendem Trend der Reunions angeschlossen hat. Nachdem bereits im letzten Jahr die Compilation „Smashes & Trashes“ mit neuen Songs bestückt wurde und nach wie vor ausgiebig getourt wird, hat die britische Band nun auch ein neues Album am Start: „Wonderlustre”.

2010 liegt das Augenmerk Skunk Anansies ganz klar auf Pop: Die den Sound des Debütalbums „Paranoid & Sunburnt“ prägenden Rage Against The Machine-Riffs sucht man auf „Wonderlustre” selbstverständlich vergebens. Einen Reißer wie „Yes It's Fucking Political” leistet sich das Trio um die einzigartige Sängerin Skin auch nicht. Selbstverständlich kommt die Band auch jetzt nicht ohne den gewissen Biss aus: „My Ugly Boy / My Sweetest Toy“ singt Skin in einem der rockigeren aber gleichzeitig schwächsten Songs des Albums. „It Doesn't Matter“ repräsentiert diese Seite von Skunk Anansie dann schon erheblich besser, mit zackigen Gitarren in den Strophen und eingängigem Riffing im Refrain, darüber krächzt Skin ihre Lyrics.

Das starke „You Saved Me“ baut sich langsam aber sicher auf, beginnt ruhig mit Gitarre und Gesang, nimmt in seinem Verlauf Klavier und Chor mit und mündet in einem zwar schmalzigen aber emotionalen Höhepunkt. Skunk Anansies Schaffen besticht heuer durch subtile und filigrane Arrangements mit teils elektronischen Klängen, auf Pop getrimmten Gitarren und harmoniebedürftigen Melodien. Das sich hier möglicherweise Fans der ersten Stunde abwenden, wird in Kauf genommen, denn auf „Wonderlustre” zeigt sich die Band ganz klar von ihrer gefühlvollen Seite („I Will Stay But You Should Leave”) und bleibt damit durchweg unter der Vier-Minuten-Marke.

Skunk Anansie veröffentlichen mit „Wonderlustre“ ein viertes Album, welches die Band als ein geschlossenes und gefestigtes Gefüge repräsentiert. Einige hätten sicher gerne ein paar härtere Songs gehört, doch das britische Trio kommt auch ohne Lautstärke zu einem mehr als respektablen Ergebnis, baut mit sicherer Hand solide bis überwiegend gute Songs auf, auf denen wie immer vor allen anderen Skin mit ihrer auffallenden, soulig-tiefen Stimme und häufig mehrstimmigen Gesang hervorsticht: Ruhige Passagen beherrscht sie nach wie vor ebenso perfekt wie die etwas aggressiveren Momente. Skunk Anansie 2010 - Eine Rückker, die sich in jedem Fall lohnt.

Anspieltipps:

  • God Only Loves You
  • Talk Too Much
  • My Love Will Fall
  • You Saved Me
  • I Will Stay But You Should Leave

Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Skunk Anansie“
comments powered by Disqus