Street Sweeper Social Club - The Ghetto Blaster Mini Album - Cover
Große Ansicht

Street Sweeper Social Club The Ghetto Blaster Mini Album


  • Label: Cooking Vinyl/INDIGO
  • Laufzeit: 25 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
6.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Im August des vergangenen Jahres erschient das selbstbetitelte Debütalbum des Street Sweeper Social Club, dem gemeinsamen Projekt von Gitarrist Tom Morello (Rage Against The Machine, Audioslave, The Nightwatchman) und dem Rapper Raymond „Boots” Riley (The Coup). Darauf wurde in guter alter Manier Hardrock mit Rap kombiniert, was die Fan-Rufe nach einer Reunion von Rage Against The Machine noch lauter werden ließ. Auf dem Live-Sektor hat es diese Wiedervereinigung ja bereits seit 2007 sporadisch gegeben. Jetzt warten alle auf ein neues Studioalbum.

Doch vorher liefert der Street Sweeper Social Club ergänzt um Dave Gibbs (Bass), Carl Restivo (Gitarre) und Eric Gardner (Schlagzeug) noch ein Minialbum mit sechs neuen Tracks und einer Remix-Version von „Promenade“ ab. Davon entfallen zwei Songs auf Coverversionen von M.I.A. („Paper planes“) und dem Klassiker „Mama said knock you out“ von LL Cool J, die sich hervorragend in den Klanglandschaft des Street Sweeper Social Club einfügen.

So sorgen die aufgeregten Raps von Boots Riley mit politischen Inhalten, gepaart mit dem rhythmisch vertrackten Gitarrenspiel von Tom Morello auch heuer wieder für einen feurigen Cocktail, der zwar nicht die Intensität der frühen Rage-Against-The-Machine-Songs hat – diese vielleicht aber auch gar nicht haben will. Hardrock so groovy und funky klingen zu lassen, hat Tom Morello jedenfalls nicht verlernt, wodurch auch dieser gar nicht mal so kleine Nachschlag zum Debütalbum sehr lohnenswert ist.

Anspieltipps:

  • Scars
  • Paper planes
  • The new fuck you
  • Mama said knock you out

Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Street Sweeper Social Club“
comments powered by Disqus