Soundtrack - Babylon Central - Cover
Große Ansicht

Soundtrack Babylon Central


  • Label: ESL Music/WEA
  • Laufzeit: 72 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Das US-amerikanische Duo Thievery Corporation (Rob Garza und Eric Hilton) versteht sich seit gut 15 Jahren auf eine musikalische Mischung aus Dub, Reggae, TripHop, Acid-Jazz und Downbeat-Sounds. Ein halbes Dutzend Studioalben haben die Musiker aus Washington D.C. seit ihrer Gründung in diesem Stil vorgelegt und damit durchaus Kritikerlob eingestrichen.

Jetzt gehen sie vorübergehend getrennte Wege, da Eric Hilton mit der filmischen Umsetzung einer von ihm erdachten fiktiven Geschichte ist. Der Stoff hört auf den Titel „Babylon Central“ und handelt von dem Kurierfahrer Sebastian James, der nachts seinem Hobby als DJ nachgeht und per Zufall in eine politische Verwicklung hineingerät, die sich zu einem wachechten Wirtschafts- und Polit-Thriller entwickelt. Gemeinsam mit Philip Hawken hat Eric Hilton dazu vor vier Jahren mit einer Drehbuchumsetzung begonnen, die im Herbst 2010 in ausgewählten Kinos in den USA auf die Leinwand kommt.

Passend dazu erscheint ein Soundtrack, der den Film als Bonus-DVD gleich mitliefert. Das ist sicher außergewöhnlich, aber aufgrund der Tatsache, dass es sich bei „Babylon Central“ um eine lupenreine Independent-Produktion handelt auch nicht sensationell. Entsprechend dazu werden auf der Soundtrack-CD auch keine Hits oder große Namen der Musikszene geboten. Eric Hilton hat vielmehr im Raritätenkästchen gewühlt und 17 Tracks rausgefischt, die bis dato entweder nur schwer oder gar nicht auf CD erhältlich waren.

Musikalisch spielt sich dabei alles in bekannten Thievery-Corporation-Gefilden ab: Bossa Nova, Reggae, Dub, Jazz, Downbeat und Lounge-Klänge sorgen für einen gut abgehangenen, entspannenden Chill-Out-Soundtrack, der vornehmlich für Fans des US-Duos tauglich ist. Das bedeutet aber nicht, dass sich nicht auch neue Anhänger für diese leicht verspulte Sportzigarettenrauchermucke finden lässt. Babylon, ick hör dir trapsen!

Anspieltipps:

  • Shiva
  • Freedom
  • Promise me
  • Come live with me
  • Coming from the top

Neue Kritiken im Genre „Filmmusik“
7/10

The Hunger Games: Mockingjay Part 1
  • 2014    
Diskutiere über „Soundtrack“
comments powered by Disqus