The Late Call - You Already Have A Home - Cover
Große Ansicht

The Late Call You Already Have A Home


  • Label: Tapete/INDIGO
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
7.5/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Zauberhafte und gehaltvolle Folk-Pop-Songs des Schweden Johannes Mayer.

Hinter The Late Call verbirgt sich ein Schwede namens Johannes Mayer, der mit seinem Debüt „Leaving Notes“ viel Kritikerlob erntete. Bei seinem noch sehr zurückhaltenden ersten Album standen Stimme und Gitarre im Vordergrund, auf dem vorliegenden „You Already Have A Home“ hat The Late Call das musikalische und instrumentelle Konzept erweitert.

Dies verdeutlicht bereits der Opener, der den wegweisenden Titel „The Start Of Something New“ trägt, mit fein gesetzten Pianotakten und Johannes Mayers weicher Gesangsstimme, die von einer sanft weiblichen abgefedert wird. „Fribourg“ wird von der Leichtigkeit des Streicherarrangements getragen, Percussion, Piano und Bläser runden das Klangbild ab; ein Song mit der Frische eines Windhauchs vom Meer. Ein wenig geerdeter klingt „In Good Memory“, während „No More Salt In Your Wounds“ in Moll und Melancholie schwelgt.. Die Klänge auf „Your Whisper In My Ear“ spiegeln den Inhalt des Titels auf wundersame Weise wieder.

Der Song „Twenty-Four“ spielt mit dem wiederholenden Moment der Minimal Music und findet dennoch einen weit gespannten Melodiebogen. In Wehmut und Sehnsucht baden „Don’t Leave Me Here“ und „Nevermore“. Der Titelsong öffnet Herz und Seele, das finale „Time Will Come“ paart Hoffnung mit Melancholie.

Das Info von Tapete Records stuft „You Already Have A Home” als „missing link zwischen Kings Of Convenience und Bon Iver“ ein und hat damit vollkommen recht. Wem die Kings Of Convenience zu soft agieren und Bon Iver das intellektuelle Moment überstrapazieren, der erfährt bei The Late Call wie diese beiden Pole in ein herrliches Gleichgewicht balanciert werden. Hierzu bedarf es der hohen Kunst der Komposition und des Arrangements, die The Late Call auf „You Already Have A Home“ unter Beweis stellen. Nebenbei gehört können die Songs nur schwer ihre Wirkung und Schönheit zur Entfaltung bringen, das Album erfordert Hingabe und die Bereitschaft zum Zuhören. Wer dies aufbringt, wird mit zauberhaften und gehaltvollen Folk-Pop-Songs belohnt.

Anspieltipps:

  • The Start Of Something New
  • Fribourg
  • Your Whisper In My Ear
  • You Already Have A Home

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
5/10

Mints
  • 2017    
Diskutiere über „The Late Call“
comments powered by Disqus