The Phantom Band - The Wants - Cover
Große Ansicht

The Phantom Band The Wants


  • Label: Chemikal/Rough Trade
  • Laufzeit: 48 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Hat man mehrere Durchläufe hinter sich, fängt man langsam an, den Swing und Groove des Ganzen zu entdecken.

Mit ihrem Debütalbum „Checkmate Savage” gewannen The Phantom Band den Soundcheck Award für das beste Album 2009, der von Radioeins und Tagesspiegel Berlin vergeben wurde. Ihr Ziel so zu klingen wie niemand anderes, ihr Soundtrack zur eigenen persönlichen Apokalypse, war ihnen mit ihrem Erstling weitestgehend gelungen. Wie würden sie an das schwierige zweite Album herangehen, war die Schlüsselfrage. „Jedes Mal wenn wir eine Platte aufnehmen ist es wie ein emotionaler Exorzismus,“ so Keyboarder Andy Wake zum Entstehungsprozess. Sie klingen nun wie The Phantom Band, der Überraschungseffekt des ganz neuen Dings ist natürlich vorbei, wo doch das erste Album ein Kulterfolg war.

Auf „The Wants“ wird wieder eine ganze Klangwelt aufgebaut, deren Versatzstücke aus den unterschiedlichsten musikalischen Welten gezimmert wurde. Elektronik trifft auf Doo Wop und R&B Harmonien, Krautrock auf windschiefe Tom-Waits-Klänge, Post- auf Art-Rock, Fuzzgitarren und Digidub auf polyrhythmische Harmoniestimmen. Was sich etwas beliebig liest, tönt in Wirklichkeit ziemlich flüssig aus den Boxen. Aufmerksamkeit und Konzentration wird dem Hörer schon abverlangt, denn so zum Nebenbeikonsumieren taugt „The Wants“ nicht.

Hat der Hörer mehrere Durchläufe hinter sich, fängt er langsam an, den Swing und Groove des Ganzen zu entdecken. Außerdem steckt da jede Menge kunstvolle Popmusik drin, ein Song wie „Mr. Natural“ dürfte auch in der Indie-Disco funktionieren. Oder das sanfte „Come Away In The Dark“, das man durchaus als Folk-Pop-Song bezeichnen darf. So unterschiedliche Menschen wie Peter Buck (R.E.M.) und Comicbuchautor Frank Quitely sind bekennende Fans der Phantom Band. Alle anderen, die aufmerksam zuhören, dürften sich diesem neuartigen Sound nicht entziehen können. Vorsicht: Suchtgefahr!

Anspieltipps:

  • Everybody Knows It’s True
  • Mr. Natural
  • Come Away In The Dark
  • Into The Corn

Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „The Phantom Band“
comments powered by Disqus