Perry  O´Parson - Borderline & Field - Cover
Große Ansicht

Perry O´Parson Borderline & Field


  • Label: Waggle-Daggle Records
  • Laufzeit: 17 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Perry O’Parson ist eine vierköpfige Band aus dem Raum Karlsruhe, die sich musikalisch einer Mischung aus Country, Folk, Singer/Songwriter und dezenten Rock-Anleihen verschrieben hat. Bis dato erschienen mit „Farewell“ (2008) eine EP und mit „In Our Time Of Need” (2009) ein Longplayer von Marcel Gein (Gesang, Gitarre), Danny Klippel (Bass), Julian Baetz (Gitarre) und Simon Günther (Drums).

Das 6-Track-Minialbum „Borderline & Field“ ist die neueste Veröffentlichung des Quartetts. Und es fällt auf, dass Perry O’Parson darauf sehr authentisch in amerikanischen Klanggefilden herumschippern. Instrumentierung und Stimmung passen jedenfalls vorzüglich. Ohne Frage, diese Songs könnten auch von einer Südstaaten-Band aus Nashville stammen. Aber das allein ist keine Auszeichnung, mit der man als Band Boden gutmacht.

So kann man Perry O’Parson durchaus vorwerfen, dass ihre Stücke insgesamt etwas zu brav wirken und große Momente noch vermissen lassen. Hier bedarf es kompositorisch den einen oder anderen Kniff, um nicht nur als deutsche Band, die klingt als käme sie aus den Südstaaten Amerikas, wahrgenommen zu werden. Denn auch wenn die ruhige Grundstimmung des Albums Konzept sein sollte, ist es unterm Strich einfach zu wenig, was beim Hörer hängen bleibt.

Anspieltipps:

  • Soulmate
  • Avalanche
  • From here on blind

Neue Kritiken im Genre „Americana“
Diskutiere über „Perry O´Parson“
comments powered by Disqus