The Drapers - We No Speak Americano - Cover
Große Ansicht

The Drapers We No Speak Americano


  • Label: Superstar Recordings
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
3/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Wer den Tanzflächenkracher (niemand würde Tanzflächenkracher sagen) „We No Speak Americano“ von Yolanda Be Cool & Dcup kennt, der nehme die ersten zehn Sekunden des Liedes und füge schwächere und monotone Beats hinzu und schon kennt er das Album der Drapers. Was soll man zu einem Album sagen, zu dem es absolut nichts zu verlieren gibt? Eine Liebe für alte Chansons und Gassenhauer wie „Bei Mir Bist Du Schön“, „Nah Neh Nah“ und „Million Dollar Baby“. Was am Ende noch Eigenkreation ist oder nur Cover und inwiefern entstellt ist, ist nicht mehr von Bedeutung.

Wirklich jedes Lied bedient sich der absolut identischen Stimme (und mit identisch sind Details bis in die Tonlage und Stimmung gemeint), immer gleichen 4/4-Takt-Rhythmen ohne Besonderheiten und Bläsern, die noch als Hauptakteur mit der ein oder anderen Einlage glänzen. Zehn verschiedene Melodien, die sich so unverschämt gleich anhören, dass es ein einfaches Ausschlachten der besseren getan hätte. Leider hat der Erfolg der editierten Version des Titeltracks Universal dazu veranlasst, das Album zu publizieren.

Die Beats reißen nicht genug mit, um die neue Generation wirklich zurück zum Swing zu bringen. Da brauch es schon gekonnter Interpretationen und mehr Dampf hinter den Boxen. Talentierte Plattendreher rund um den Globus sind nun dazu eingeladen, etwas aus der halbgaren Mischung dieses Albums zu machen. Normalerweise verderben viele Köche den Brei, doch Mikrowellen-Lasagne kann man nicht mehr allzu sehr verunstalten. Durchgehend schöne Bläserpassagen und ein gekonntes Retrogefühl retten ein künstlerisch arg dürftiges Bild, dass zu seinem Minderwertigkeitskomplex steht. Warum sonst ist die Hitsingle aus den Clubs als Bonustrack beigefügt?

Anspieltipps:

  • Bei Mir Bist Du Schön
  • We No Speak Americano
  • The Best Goes On

Neue Kritiken im Genre „Pop“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „The Drapers“
comments powered by Disqus