Mariah Carey - Merry Christmas II You - Cover
Große Ansicht

Mariah Carey Merry Christmas II You


  • Label: Island/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
6.6/10 Leserwertung Stimme ab!

„Merry Christmas II You“ ist ein im Reigen der Weihnachtsalben durchaus netter Silberling.

Pünktlich zum Beginn des großen Weihnachtsgeschäfts erscheint in diesem Jahr ein neues Weihnachtsalbum von Pop-Ikone Mariah Carey. Dabei wäre sie nicht sie selbst, wenn sie dafür nicht Größen des Musikbiz ins Boot holen würde. Als Songwriter seien dabei nur neben Mariah selbst Jermaine Dupri (Usher, Alicia Keys, Nelly) und Bryan-Michael Cox (Destiny's Child, Jennifer Lopez, Justin Bieber) genannt, die natürlich auch an der Produktion der von ihnen verfassten Songs beteiligt waren und für den einen oder anderen Mariah-Hit mitverantwortlich sind. Im Produzententeam finden sich außerdem u.a. James „Big Jim“ Wright, der auch schon an „Memoires Of An Imperfect Angel“ (10/2009) beteiligt war sowie Randy Jackson (Madonna, Bruce Springsteen). Natürlich darf auch Antonio „LA“ Reid als Executive Producer nicht fehlen.

Die Erwartungen, die man nach Lektüre dieses Schöpfungsaufgebots aufbaut, werden weitestgehend nicht enttäuscht. Natürlich dürfen die großen Weihnachtsklassiker fehlen, ganz egal ob sie schon auf ihrem ersten Weihnachtsalbum vertreten waren – was wäre eine Weihnachts-CD schließlich ohne „O Holy Night“ oder „Santa Claus Is Coming To Town“? Man kann das Ganze schließlich noch ein wenig aufpeppen oder mit guten Live-Mitschnitten punkten. So wird das klassische „Here Comes Santa Claus“ zu einer fetzigen R'n'B-Nummer und der Sylvesterklassiker „Auld Lang Syne“ mit Dancebeats aufgepeppt. Doch das funktioniert leider nur in erstem Fall.

Hinzu kommen die von Mariah und ihren „Weihnachtselfen“ geschriebenen Tracks („Oh Santa!“, „Christmas Time Is In the Air Again“, „When Christmas Comes“, „One Child“), die durchaus ins Ohr gehen und die man sich als frische Abwechslung in den ewig gleichbleibenden Weihnachtsmusikschleifen vorstellen kann. Vor allem „Oh Santa!“ bleibt als schnellste der genannten Nummern im Ohr und weiß zu gefallen. Natürlich darf auch „All I Want For Christmas Is You“ nicht fehlen, das sie ebenso wie die typischen Klassiker wie „Oh Holy Night“, „Oh Come All Ye Faithful“ oder „The First Noel“ mit viel Gefühl und dem Charme ihrer einzigartigen Stimme präsentiert.

Insgesamt ist „Merry Christmas II You“ ein im Reigen der Weihnachtsalben durchaus netter Silberling, der nicht erst unter den Weihnachtsbaum gelegt werden sollte, sondern schon in der Vorweihnachtszeit in den Player gehört, um sich vor den typischen Weihnachtsklassikern zu retten und in entsprechende Weihnachtsstimmung zu kommen.

Anspieltipps:

  • Oh Santa!
  • O Come All Ye Faithfull/ Hallelujah Chorus feat. Patricia Carey

Neue Kritiken im Genre „R&B“
9/10

Fragen Über Fragen
  • 2017    
7/10

A Seat At The Table
  • 2016    
Diskutiere über „Mariah Carey“
comments powered by Disqus