Lady Antebellum - Need You Now - Cover
Große Ansicht

Lady Antebellum Need You Now


  • Label: Capitol/EMI
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Wer in diesem Jahr öfter die amerikanischen Charts studierte, fiel eine Band bestimmt auf: Lady Antebellum tummelten sich dermaßen erfolgreich in den Billboardlisten, sogar Platz Eins schafften sie, dass man gespannt auf ihr Album „Need you know“ war, welches über zwei Millionen Mal über den Ladentisch ging. Dabei ist das erst das zweite Werk von Hillary Scott (Gesang), Charles Kelley (Gesang) und Dave Haywood (Gitarre, Piano, Mandoline) aus dem schönen Nashville.

Nun traute sich die Plattenfirma und veröffentlichte die CD und den Vorgänger auch in Europa. Normalerweise machen die Verantwortlichen das nicht, weil Countrypop meist als eine amerikanische Angelegenheit gilt. Im Falle von Lady Antebellum haben wir es aber mit einer gekonnten Verbindung von Pop- und Countrymusik zu tun, die auch hierzulande hörenswert erscheint. Dazu kommt neben der interessanten Stimmenverschmelzung des sanften und ausdrucksstarken Organs von Charles Kelley und der eindringlich energischen Stimmfarbe von Hillary Scott auch noch die Tatsache, dass Lady Antebellum fast alles selbst komponieren. Der Startsong „Need you know“ gibt die Richtung vor: Edle Stimmen, eine sehr eingängige Melodie und musikalisch zwischen gemäßigtem Countryrock und einprägsamer Popmusik pendelnd gehört dieser Song in jede vernünftige Radioplaylist.

Lady Antebellum können Balladen wie das hymnisch emotionale „Hello World“ genauso überzeugend wie das sonnige Gitarrenriff dominierte Countryschmankerl „Lookin' for a Good Time“ performen ohne unglaubwürdig zu wirken. Auch wenn nicht alle Songs überzeugen, gefällt die Mischung aus gefühlvollen und entspannten erdigen und gleichsam modernen Klängen, die einfach ins Ohr gehen. Auch nach mehrmaligem Hören gewinnt diese amerikanische Musik an Qualität und warum soll das nicht auch hier funktionieren? Ohne wirkliche Promotion gelang Lady Antebellum in Europa leider nicht der Durchbruch, obwohl sie durchaus Achtungserfolge in England und der Schweiz landen konnten. Aber Countrymusik bleibt wohl das Lieblingskind der Amerikaner, wobei die Qualität und Modernität der Lady-Antebellum-Kompositionen überzeugen.

Anspieltipps:

  • Need you know
  • Perfect Day
  • If I Knew Then
  • Ready to Love Again
  • Hello World

Neue Kritiken im Genre „Nu-Country“
Diskutiere über „Lady Antebellum“
comments powered by Disqus