Soundtrack - Sammys Abenteuer - Cover
Große Ansicht

Soundtrack Sammys Abenteuer


  • Label: Studio Canal/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 46 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Die belgische 3D-Animationsfilmproduktion „Sammys Abenteuer: Die Suche nach der geheimen Passage“ ist die Geschichte von der Meeresschildkröte Sammy, die sich in die Artgenossin Shelly verliebt, sie aus den Augen verliert und auf der Suche nach ihr auf eine geheimnisvolle Passage stößt. Das klingt nach netter Unterhaltung für den kleineren Zuschauer, die nicht nur mit einer guten Story steht und fällt, sondern auch sympathische Stimmen benötigt.

Mit den deutschen Synchronstimmen von Shootingstar Lena Meyer-Landrut, Axel Stein, Matthias Schweighöfer und Achim Reichel sollte dies geglückt sein. Musikalisch wird der Film zudem mit harmlos-netten Popsongs von u.a. Mika, Donovan Frankenreiter, Michael Jackson, The Mamas & The Papas, Dry Spells und (natürlich) Lena Meyer-Landrut untermalt.

Lena singt die zweite offizielle Single aus ihrem „My Cassette Player“-Album „Touch a new day“, Michael Jackson ist aus der Frühphase seiner Solokarriere zu hören, als er Anfang der 70er Jahre den Bill-Withers-Klassiker „Ain’t no sunshine“ coverte und Mika quietscht sich auf altbekannte und gewohnt nervige Weise durch „Love today“. Von den Mamas und Papas kennen die meisten eh nur einen Songs, nämlich den hier vertretenen „California dreaming“ und die Schweden von Fibes, Oh Fibes! machen mit „Love child“ in Sachen Trash-Faktor dem Kollegen Mika Konkurrenz.

„Sammys Abenteuer“ ist ein kleiner, lustiger Film für ein sehr junges Publikum. Dem wird auch der Soundtrack gerecht, der mit zehn fluffigen Popsongs vom Klassiker wie „California dreaming“ bis hin zum topaktuellen Hit („Touch a new day“) einen guten Eindruck hinterlässt. Dazu kommt ein ebenfalls nicht zu heftiger Orchester-Score, der sich mit den Popsongs gut ergänzt und damit einen sympathischen Soundtrack, der ohne großes Brimborium auskommt, abrundet.

Anspieltipps:

  • Free
  • The coral reef
  • You’re not alone
  • Shark in the water
  • Love will find a way

Neue Kritiken im Genre „Pop“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Soundtrack“
comments powered by Disqus