Minitel Rose - Atlantique - Cover
Große Ansicht

Minitel Rose Atlantique


  • Label: Futur/ALIVE
  • Laufzeit: 48 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Synthie-Pop will einfach nicht aussterben. Wo manche den Klang der vergangenen Jahrzehnte vermuten, sehen andere auch heute noch die Zukunft. Ob Lady Gaga, Katy Perry oder andere große Pop-Acts: Electro is in! Die Rückkehr zu organisch klingenden Instrumenten hat allein im Rockbusiness Konjunktur. Diesen Trend erkennen Minitel Rose aus der schönen Hafenstadt Nantes und präsentieren ihre Musik mit französisch akzentuierten Rock als Synthie-Pop. Sicher ist sicher.

Nein, das kann nicht sein. Verstört möchte man sich wegdrehen und den Kopf schütteln, aber tatsächlich zündet der quietschbunte Mix des französischen Trios. „Hundred Years“, „Heart Of Stone“, „Wild Birds“ werden jeden, der keine 80er-Jahre-Pop-Aversion hat begeistern. Von dem Wort Weltklasse wollen wir uns zwar fernhalten, aber sehr unterhaltend und groovy ist die Mischung aus modernen Popstrukturen und Retro-Klang aber auf jeden Fall. Natürlich wird auch über die Strenge geschlagen, wie im knackigen „Home“, das Plastikpop der bösesten Sorte repräsentiert. Schlecht sind solche Lieder natürlich nicht, aber hier wird die Hörerschaft definitiv gespalten. Lassen muss man den Jungs jedoch, dass trotz des vielen typischen Synthie-Gedudels tolle Melodien das Album bestimmen und ein guter Kompromiss aus Tanzbarkeit und seriösem Pop gefunden wird. Kein übertriebener Spaßpop und auch kein verkopfter Kunstsalat. Einfach nur gute Synthie-Pop-Musik.

Minitel Rose sind eine Band, die man mit einer Zahl nicht wirklich empfehlen kann, weil sie wirklich ein ganz gewisses Publikum anspricht. Für jene, denen Synthie-Pop nicht zum Hals raushängt ist das hier jedoch wirklich gutklassige Ware aus Nantes. Wenn sie nicht ganz so viel Klischee und Kitsch in ihre Synthie-Arrangements bringen, könnte sich ihnen sogar der große Popmarkt eröffnen. So hat man es mit einem fast 50-minütigen, klebrig süßen Poperlebnis mit ernsthaften Ambitionen zu tun, die sich jedoch unter diesem Retro-Mantel verbergen.

Anspieltipps:

  • Do You Know
  • Danse La Décadanse
  • Little Girl

Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
Diskutiere über „Minitel Rose“
comments powered by Disqus