Annett Louisan - In Meiner Mitte - Cover
Große Ansicht

Annett Louisan In Meiner Mitte


  • Label: 105 Music/Sony Music
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
4.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Wo früher Frank Ramond das Zepter geschwungen hat, sind nun mehr als ein halbes Dutzend Texter am Werk gewesen.

Auf ihrem fünften Studioalbum in acht Jahren präsentiert Annett Louisan 13 neue Stücke, die ihr traditionell von einer Vielzahl von Textern und Komponisten, darunter erstmals Danny Dziuk (u.a. bekannt als langjähriger Weggefährte von Stefan Stoppok), auf den Leib geschrieben wurden. Das Erfolgsteam der Vergangenheit – Frank Ramond, Hardy Kayser und Matthias Haß – hat dabei erstaunlicherweise fast vollständig ausgedient.

An der musikalischen Ausrichtung hat sich dagegen kaum etwas verändert. Annett Louisan steht auch auf „In meiner Mitte“ für chansonartige Popsongs, die mit einem bisschen Blues, Swing, Folk, Jazz und Reggae unterfüttert werden. Diese sind authentisch und handgemacht instrumentiert, wie der Hörer es von den vorangegangenen Alben kennt und woraus ein angenehm warmer Klang resultiert. Inzwischen ein Markenzeichen der Louisan.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal besteht in den Texten, die auf „In meiner Mitte“ u.a. von Danny Dziuk, Annette Humpe, Ulla Meinecke, Wiglaf Droste, Ulf Krüger sowie Annett Louisan als Co-Autorin stammen. Wo früher ein Frank Ramond das Zepter geschwungen hat, sind nun also mehr als ein halbes Dutzend Texter am Werk gewesen. Doch wer daraus eine gewisse „Zerrissenheit“ erwartet, kann beruhigt werden. Die Verschmelzung von Musik und Text erfolgt harmonisch und immer Louisan-like, die mit ihrer kindlich-süßen Stimme polarisiert und verzaubert zugleich.

Anspieltipps:

  • Verschwinde
  • Würdest du?
  • Kleiner Augenblick
  • Schöner starker Tag
  • Auf der Jagd nach Mr. Big

Neue Kritiken im Genre „Chanson/Pop“
7/10

Sur La Route
  • 2016    
Diskutiere über „Annett Louisan“
comments powered by Disqus