Keith Emerson Band - Moscow - Cover
Große Ansicht

Keith Emerson Band Moscow


  • Label: earMusisc/EDEL
  • Laufzeit: 109 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Mit dem schlicht „Keith Emerson Band” (09/2008) betiteltem Studioalbum im Gepäck und seiner Band, bestehend aus Sänger und Gitarrist Marc Bonilla, Drummer Tony Pia und Bassist Travis Davis als Verstärkung, begab sich Prog-Rock-Legende Keith Emerson (66, Mitbegründer von Emerson, Lake & Palmer) im Spätsommer 2008 auf Tournee und gastierte unter anderem in der russischen Hauptstadt Moskau, wo er im „Dom Kino Theatre“ den nun vorliegenden Konzertmitschnitt anfertigen ließ.

Verteilt auf zwei Silberlinge präsentiert die Keith Emerson Band auf „Moscow“ insgesamt 15 Tracks aus der hohen Schule des Prog-Rock, die sich vornehmlich an die Hardcore-Jünger des Genres richten. Denn Emersons von klassischer Musik und Jazz beeinflusstes, sehr dominantes Piano-, Keyboard-, Orgel- und Synthesizerspiel in Verbindung mit einer bodenständigen, wenig auffallenden Rhythmussektion ist grundsätzlich und vor allem bei den ersten drei, vier Songs nicht leicht zu verdauen.

Für Prog-Puristen mag das, was Keith Emerson auf seinen Tasteninstrumenten anstellt, eine Offenbarung sein. Dem Otto-Normalhörer mag es dagegen mehr so vorkommen, als wolle der 66-Jährige oftmals nur Störgeräusche erzeugen, die den Feinklang von Kompositionen wie „Marche train“, „Lucky man“ oder „Finale“ wie mit einem Skalpell durchtrennen, um ihnen dann den Deckmantel des Progressiven überzuziehen. Somit werden wohl auch alte Fans von Emerson, Lake & Palmer nicht zwingend mit dem neuen Material und den neuen Arrangements alter Klassiker warm werden.

Anspieltipps:

  • Tarkus
  • Lucky man
  • Marche train
  • Touch and go
  • The barbarian

Neue Kritiken im Genre „Prog-Rock“
6.5/10

The Mission
  • 2017    
Diskutiere über „Keith Emerson Band“
comments powered by Disqus