Geva Alon - Get Closer - Cover
Große Ansicht

Geva Alon Get Closer


  • Label: Ada Global/WEA
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Der israelische Singer/Songwriter Geva Alon (31) legt nun auch hierzulande sein in den USA bereits im November 2009 erschienenes drittes Soloalbum „Get Closer” vor. Die Songs entstanden nach einer auf zehn Monate ausgelegten USA-Tournee zusammen mit dem Produzenten Thom Monahan (u.a. Devendra Banhart, Silver Jews, Dinosaur Jr., The Jayhawks), der vor allem der Stimme des Israelis viel Raum gelassen hat.

Eine gute Entscheidung, denn der geneigte Hörer wird sicher schnell feststellen, dass Geva Alon so etwas wie der israelische Neil Young ist. Dies galt es für „Get Closer“ herauszuarbeiten. Und tatsächlich: Lauscht man Stücken wie „The wind whispers“, „The folks back home“ oder „Get closer now“, ist dieser Vergleich gar nicht so abwegig. Geva Alon legt in seine Stimme und Texte sowie in sein Gitarrenspiel eine ungeheure Sehnsucht, die sofort den Raum erfüllt und den Hörer gefangen nimmt.

Geva Alons Lieder sind in ihrer Grundausrichtung eher ruhig und bedächtig. Dadurch wirken vereinzelte Eruptionen durch E-Gitarren-Rückkopplungen bzw. Soli („The folks back home“) noch prägnanter. Der Israeli setzt seine Stimme variantenreich ein und zeigt sich damit nicht so limitiert wie z.B. sein Vorbild Neil Young. Besonders im gemeinsamen Chorgesang mit den Bandmitgliedern Ben Golan (Gitarre) und Dor Koren (Bass) – Drummer Naveh Koren singt nicht, soll aber auch erwähnt werden – kommt dies schön zur Geltung („I can see the stars“).

Während Geva Alon sein viertes Studioalbum wiederum mit Produzent Thom Monahan einspielt, erscheint mit „Get Closer” ein toller Appetitmacher auf diesen Musiker, der außerhalb seiner Heimat bis dato kaum wahrgenommen wurde. Das muss sich ändern, denn richtig gute Singer/Songwriter sind zu rar gesät, als dass man auf ein Talent wie Geva Alon verzichten könnte.

Anspieltipps:

  • Comet
  • Come race me
  • The wind whispers
  • The folks back home
Neue Kritiken im Genre „Singer/Songwriter“
Diskutiere über „Geva Alon“
comments powered by Disqus