Dikta - Get It Together - Cover
Große Ansicht

Dikta Get It Together


  • Label: Smarten-Up/Rough Trade
  • Laufzeit: 53 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Sehr britisch und melodieverliebt zelebrieren Dikta eine Indie-Rock/Pop-Mischung.

Wenn man sich die vorliegende CD der Band Dikta recht unvoreingenommen und ohne Wissen über diese zu Gemüte führt, gerät man unweigerlich in Erstaunen, dass diese Musiker aus Island kommen. Sehr britisch und melodieverliebt zelebrieren sie eine Indie-Rock/Pop-Mischung, die nicht nur aufgrund der hellen eindringlichen und gleichzeitig verträumten Stimme des Sängers Haukur berührt.

Dabei werden so Leckerbissen wie das sanfte „Final Call“ gereicht, welches durch eine wunderschöne Melodie, einer hervorragenden Gesangsleistung und dezenten Instrumenten verzaubert. Den hörbaren Tempowechsel mögen die Isländer anscheinend nicht nur auf der CD, sondern auch innerhalb eines Tracks. „Let go“ rockt dermaßen, da meint man, eine andere Band zu hören. Bei einigen Songs wie „Blonde Brunette“ geben Dikta erst nach und nach musikalisches Gas. Richtig schöne und sehnsüchtige Balladen wie „From Now on“ oder „Goodbye“ demonstrieren die Klasse der Band, weil sie den Hörer mit ihrer vorgetragenen Emotion berühren. Das locker-luftige „Just Getting started“ punktet dagegen mit ausnehmend guter Laune und verblüfft mit Bläsern und wie immer gekonnter Melodieführung, die einfach Spaß macht.

Dikta beherrschen die Kunst, radiotaugliche Popsongs genau wie Gitarrenrock der hymnischen Art zu komponieren und sie bringen immer wieder neue Instrumente, außer den schon präsenten Piano, Gitarre und Schlagzeug, in ihren musikalischen Kosmos ein. Nach einem isländischen Album, folgte nun das zweite englischsprachige und vor der internationalen Konkurrenz müssen sich die Musiker nicht verstecken: So viel Gefühl und traumhaft sichere feine Melodien macht ihnen so schnell keiner nach. Kein Ausfall ist zu beklagen und mit jeden Durchgang gewinnt dieses Platte noch mehr an Qualität. Wer also eine Band kennen lernen möchte, die Fans von Coldplay, Keane und Muse gefallen könnte, liegt bei den Isländern richtig, dabei haben sie schon ihr eigenes musikalisches Ding daraus gemacht. In Ihre Heimat Island sind Dikta schon Stars, es wäre schön, wenn auch der Rest der Welt ihre Songs sich anhört, denn sie besitzen echte Qualität.

Anspieltipps:

  • Final Call
  • Let go
  • Goodbye
  • Just Getting Started

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
Diskutiere über „Dikta“
comments powered by Disqus