Amy Macdonald - The Love Love UK & European Arena Tour Live 2010 - Cover
Große Ansicht

Amy Macdonald The Love Love UK & European Arena Tour Live 2010


  • Label: Plastic Head/SOULFOOD
  • Laufzeit: 90 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Neben ihren Ansagen, die sie mit breitem schottischen Akzent vorträgt, überzeugen ihre Melodien und musikalischen Ideen mit hoher Eingängigkeit ohne einfach zu sein.

Die Schottin Amy Macdonald war mit ihren ersten beiden Studioalben vor allem in Deutschland aber auch europaweit derart erfolgreich, dass sie mit ihrem Debüt „This Is The Life“ sogar Radiohead vom Charts-Thron stieß. Letztes Jahr erschien dann eine Live-CD mit der Deutsche Radio Philharmonie, bei dem Macdonald ihre Songs im orchestralen Gewand präsentierte. Nun gibt es für die unermüdlich live aufspielende Schottin nichts Schöneres als auf der Bühne zu stehen, daher gibt es nun neunzehn Live-Songs mit ihrer Band zu hören, die auf der Europa-Tour im letzten Jahr aufgezeichnet wurden.

Im altehrwürdigen Hammersmith Apollo in London präsentiert die Songwriterin ihre Folk-Pop-Songs, die aus dem Radio einfach nicht mehr wegzudenken sind. Ihre Stimme besitzt einen hohen Wiedererkennungswert und ihre spielfreudige Band trägt die auch Gitarre spielende Musikerin zu einer bemerkenswerten Live-Vorstellung.

Neben ihren Ansagen, die sie mit breitem schottischen Akzent vorträgt, überzeugen ihre Melodien und musikalischen Ideen mit hoher Eingängigkeit ohne einfach zu sein. Ihre Kompositionen besitzen die Klasse, die andere gern hätten. Ihre Texte sind teilweise gesellschaftskritisch oder behandeln dann auch Alltäglichkeiten ohne zu langweilen.

Wenn man das treibende „Ordinary Life“, das hymnische „Run“ oder das melancholische „Troubled Soul“ hört, fällt es sehr schwer, nicht alle ihre Werke zu mögen. Sie nutzen sich auch nach mehrmaligem Hören nicht ab, das ist ihr unbestreitbarer Vorteil. Die einzige Cover-Version stellt „Born to Run“ von niemand Geringerem als Bruce Springsteen dar, den Macdonald sehr verehrt und sein Song wird mit Inbrunst und Respekt interpretiert.

Wenn man diesen Live-Klängen lauscht, überzeugt das Songwriting-Talent der Amy Macdonald auf jeden Fall und ihre Aussage, dass sie am liebsten auf der Bühne steht, glaubt man angesichts ihrer und des Publikums hörbaren Begeisterung sofort. Diese auf drei CDs aufgeteiltes Live-Boxset mit insgesamt 90 Minuten Spielzeit sollte man unbedingt kaufen, wenn man qualitativ hochwertigen Songwriter-Pop mag.

Anspieltipps:

  • Ordinary Life
  • Mr Rock And Roll
  • Run
  • Troubled Soul

Neue Kritiken im Genre „Songwriter-Pop“
Diskutiere über „Amy Macdonald“
comments powered by Disqus