Jonathan Inc. - Lost Time - Cover
Große Ansicht

Jonathan Inc. Lost Time


  • Label: Artcic Rodeo Recordings
  • Laufzeit: 50 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Die vier Kanadier von Jonathan Inc. sind so eine Band, die, einmal für sich entdeckt, mit Beständigkeit immer wieder das Herz erobert. Vorbei am Zeitgeist, der niemals enden wollenden Beschleunigung des Lebens, der unsäglichen Geiz-ist-geil Mentalität und hinein in wahre Kleinode für das Leben, gehauchte Freude wie zarte Traurigkeit. Mit dem Vorgänger „Things Done And Left Undone“ konnte der Hörer die Welt draußen lassen, sich berauschen am ruhigen Folk-Fundament, elektronischen Andeutungen und langsam entfaltenden Melodien. Auch wenn der Nachfolger „Lost:Time“ die instrumentale Seite deutlich dichter gestaltet, dieser Umstand beim ersten Hördurchgang noch schwierig erscheint, so bekommen Jonathan Inc. schließlich die Kurve und berühren erneut auf ihre so eigene Art und Weise.

Aus dem Shoegaze-Nebel des Openers „Waiting For Morning“ schälen sich kraftvolle Gitarren und eine ungeahnte Wucht von Midtempo-Rock, dem die ruhigen Breaks die nötige Balance verleihen. Vom Folk des Debüts ist da erst einmal wenig zu spüren, nur die lieblichen Vocals erinnern noch an das, was „Things Done And Left Undone“ mit einem machte. „Impatient“ rückt den typischen Jonathan Inc.-Sound allerdings wieder in das bekannte und so eindringliche Licht, indem nur wenige Gitarren-Akkorde und Klangspielereien Wohligkeit verbreiten. Im Verlauf des Albums wird deutlich, dass hier beileibe keine Abkehr vom bisherigen Sound des Quartetts geschieht, sondern ganz einfach der Sound auf eine neue Ebene gehoben wird. Eine Ebene, die nach anfänglicher Skepsis sogar noch den Erstling toppt.

Im starken Mittelteil, angefangen beim einprägsam mit Country-Rock kooperierenden „Hours On A String“ über das bei einem sinnlichen Filmscore andockenden „A Thousand To One“ bis hin zum leichtfüßig strahlenden „Road Noise“ (samt toller Bläser) wird die Essenz deutlich und spätestens nach dem dritten Durchlauf festigt sich die Größe von „Lost:Time“ zu einer Wohltat, bei der Genres wie Folk, Rock und Indie-Pop völlig verschwimmen und die Langzeitwirkung dieses Albums ungeahnte Ausmaße annimmt.

Anspieltipps:

  • Impatient
  • Hours On A String
  • Road Noise
  • Best Bets

Neue Kritiken im Genre „Folk“
8/10

Mingle With The Universe: The Worlds Of Lord Byron
  • 2017    
Diskutiere über „Jonathan Inc.“
comments powered by Disqus