Laith Al-Deen - Der Letzte Deiner Art - Cover
Große Ansicht

Laith Al-Deen Der Letzte Deiner Art


  • Label: Columbia/Sony Music
  • Laufzeit: 56 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
6.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Mit seinem siebten Studioalbum kommt Laith Al-Deen nicht über den Status eines soliden Machwerks hinaus.

Genau vier Jahre sind seit dem letzten Studioalbum mit eigenen Songs („Die Liebe zum Detail“, 06/2007) von Laith Al-Deen vergangen. Vier Jahre, in denen der Sänger und Songschreiber nicht untätig auf der faulen Haut lag, sondern Tourneen spielte und mit „2000-2008“ (10/2008) und „Session“ (05/2009) ein Best-Of-Album und eine Platte mit Coverversionen veröffentlichte. Doch jetzt ist es wieder an der Zeit für frisches Material, mit dem sich Laith Al-Deen auf gewohnte Weise präsentiert.

Zusammen mit seiner Band und dem Produzenten Kiko Masbaum (Cinema Bizarre, Unheilig, Mike Leon Grosch, Vanilla Ninja) hat der gebürtige Karlsruher erfrischende Popsongs („Wieder tun“, „Wir werden mehr“, „Traum“) und gefühlvolle Balladen („Der Letzte deiner Art“, „Sie träumt“, „Sterne“) aufgenommen, wobei Laith Al-Deen den Balladenanteil diesmal eher gering hält und mehr auf flottes Liedgut setzt.

Obwohl A-Deen dabei wieder ein paar richtig gute Songs gelungen sind, will der Funke heuer insgesamt nicht so richtig überspringen. Denn dazu klingt „Der Letzte deiner Art“ zu routiniert und auf Sicherheit bedacht. Schlecht ist das Album deshalb nicht, aber es fehlt etwas Mitreißendes oder Überraschendes, wodurch auch ein wenig der Blick auf die Texte verloren geht, die so manche lebenstaugliche Botschaft verkünden.

Mit seinem siebten Studioalbum kommt Laith Al-Deen nicht über den Status eines soliden Machwerks hinaus, auch wenn dies in Anbetracht von vier, fünf sehr gelungenen Stücken ungerecht erscheinen mag. Aber selbst beinharte Fans werden nicht verhehlen können, dass sich nach sieben Alben in zehn Jahren so etwas wie Gewöhnung eingestellt hat, die sich der Künstler auf irgendeine Art und Weise wieder aus den Klamotten schütteln sollte.

Anspieltipps:

  • Traum
  • Wieder tun
  • Gib dich frei
  • Lied für die Welt

Neue Kritiken im Genre „Pop“
8/10

Sweet Sweet Silent
  • 2017    
6.5/10

Halb Oder Gar Nicht
  • 2017    
Diskutiere über „Laith Al-Deen“
comments powered by Disqus